Gesprächsrunde zum Thema: “Was löst der Mensch durch sein Handeln aus”

0
289
Symbolbild/pixabay

Grimma. In der Ausstellung „Neue Welten“, die in der Kreuzstraße 11 zu sehen ist, thematisiert Jens Herrmann die Verzerrung der realen Welt durch den Menschen und den zunehmenden virtuellen Einfluss. Im Rahmen der Kunstschau wird es am 7. April eine öffentliche Gesprächsrunde zum Thema “Was löst der Mensch durch sein Handeln aus” geben.

Experten aus Wirtschaft, Marketing, Psychologie und Umweltschutz sprechen in einer Talkrunde im Obergeschoß des Kreativhauses Ziegler in der Kreuzstraße 10 über die “Neuen Welten”. Der interessante Themenabend beginnt 18.00 Uhr. Um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 03437/ 8999 941 oder per Email: info@artvanhe.de wird gebeten. Die Gesprächsrunde moderiert Radiomoderatorin Katja Möckel.

„In surrealen und abstrakten Bildern und Skulpturen verarbeitete ich im letzten halben Jahr meine Gedanken über die rasanten Veränderungen der Erde“, so der 34-Jährige Friseur Jens Herrmann. In 30 großformatigen Acrylgemälden und zahlreichen Skulpturen rückt er das Leben in den Sozialen Medien und den Eingriff des Menschen in die Natur, aber auch das, was  davon bleibt in den Fokus. „Ich möchte mit meiner Kunst zeigen, dass jeder etwas ändern kann“, so der Künstler. Wer die Ausstellung sehen möchte, kann sich dienstags bis freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr und sonnabends bis 9.00 bis 13.00 Uhr im Geschäft von Gerd Streitberg in der Kreuzstraße melden. Besichtigungsführungen können per Email unter info@artvanhe.de vereinbart werden. Bis zum 31. Mai kann man die Schau in Grimma besichtigen.

Anzeige

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here