Feuerwehr Großbardau feiert Richtfest

0
2030

Großbardau. Der große Schandfleck im Dorf, das ehemalige Maschinen- und Traktorengelände, ist kaum wiederzuerkennen. Hier entsteht ein neues Feuerwehrgerätehaus für rund 1,2 Millionen Euro.

Zum Richtfest des neuen Nebengebäudes des Gerätehauses waren am Donnerstag, dem 19. November, alle großen und kleinen Feuerwehr-Begeisterten durch die Freiwillige Feuerwehr Großbardau eingeladen. „Ein großer Dank geht an die Stadtverwaltung und die am Bau beteiligten Firmen. Ich wünsche mir, dass wir uns alle zur Einweihung hier wieder treffen“, freut sich Ortswehrleiter Andreas Wittig. Das neue Gerätehaus mit 435 Quadratmetern Fläche bietet Platz für zwei Fahrzeuge und die knapp 60 aktiven Kameradinnen und Kameraden. Neben Umkleiden, Werk- und Lagerräumen bietet der neue Schulungsraum beste Bedingungen für die Aus- und Weiterbildung vor Ort. „Die Großbardauer Ortswehr ist eine der teamstärksten und bestausgebildetsten Wehren unserer Stadt. Es ist eine wichtige und vor allem richtige Investition in die Zukunft, die den Standort stärkt. Auf Grund ihres Engagements haben sich die Großbardauer einen Neubau wirklich verdient“, so der Oberbürgermeister. Für Männer und Frauen entstehen getrennte Umkleideräume und Sanitäranlagen, die Jugendfeuerwehr erhält eigene Räume. Werkstatt- und Lagerräume sowie ein großer Schulungsraum mit Teeküche bieten die besten Bedingungen vor Ort. „In Großbardau schaffen wir eine hochmoderne Feuerwehr“, betont Oberbürgermeister Matthias Berger, „die allen DIN-Normen genügt und auch alle Anforderungen der ehrenamtlich Tätigen im Brandschutz gewährleistet.“Vom Freistaat erwartet die Stadt einen Zuschuss in Höhe von 235.000 Euro für den Neubau. Die restlichen 928.000 Euro werden aus der Stadtkasse beigesteuert. Die Fertigstellung der gesamten Anlage ist für Sommer 2016 geplant.

Anzeige

 

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here