Grimma-Titel erscheint in der Literaturserie „Orte der Reformation“

0
948

Grimma. Am Freitag, 21. August 2015, findet um 19.00 Uhr im Rathaussaal Grimma, Markt 27 die Präsentation der neuen Grimma-Publikation in der Reihe „Orte der Reformation“ statt. Der verantwortliche Redakteur, Axel Frey (Leipzig) stellt das Heft vor und berichtet zur Entstehung der Publikation. Um die Geschichte der Reformation zu veranschaulichen, gibt die Evangelische Verlagsanstalt Leipzig seit 2011 eine Journalreihe unter dem Titel „Orte der Reformation“ heraus. Auf interessante und unterhaltsame Art möchte die Serie dazu anregen, sich auf Geschichte einzulassen und aus ihr Impulse für die Zukunft zu gewinnen. Die Ausgabe 24 beschäftigt sich mit Grimma und erscheint pünktlich zum „Festival der Reformation“. Erstmals wird ausführlich die Geschichte der Reformation Grimmas thematisiert. Dazu konnten einerseits Fachwissenschaftler gewonnen werden, die genaue Einblicke in dieses spannende Kapitel der Stadtgeschichte gewähren. Andererseits kommen auch Grimmaer Autoren zu Wort, um ihre Stadt zu würdigen.Die Stadt Grimma erlebte einen unaufgeregten, fast reibungslosen Übergang zur Reformation. Hier visitierte Luther noch im Jahre 1516 das Kloster seines Ordens und predigte später als Reformator in der Klosterkirche. Grimma war auch der Ort, an dem der Stammvater des sächsischen Königshauses, Herzog Albrecht der Beherzte, das Licht der Welt erblickte. Sein Enkel, Moritz von Sachsen, gründete im ehemaligen Augustinerkloster eine der berühmten sächsischen Landesschulen. Mit seiner gut erhaltenen historischen Bausubstanz ist die „Perle des Muldentals“ aber längst eine moderne Stadt geworden, deren Lebensqualität und wirtschaftliche Kraft weit in die Region ausstrahlen. Das 80 Seiten umfassende Journal ist für 9,90 Euro im Buchhandel und in der Stadtinformation Grimma am Markt 23 erhältlich.

Weitere Informationen zum „Festival der Reformation“ vom 28. bis 30. August erhalten Sie unter www.reformationsfest2015.de.

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here