Gänse sollen im November wieder ihren Platz einnehmen – Hilferuf

0
1247

Nerchau gilt als Sachsens einstige Gänsehauptstadt. Im Herbst 2014 wurde der Grimmer Ortsteil seiner Wahrzeichen beraubt. Über Nacht waren die drei Metallgänse verschwunden.

Der Nerchauer Heimatverein macht sich nun stark, dass möglichst bis zum Gänsefest am 7. November die Gänse wieder auf dem Gänsemarkt stehen. „Damit wir dieses Ziel verwirklichen können, bitten wir Sie herzlichst, unterstützen Sie unser gemeinsames Anliegen. Der Ortschaftsrat und der Heimatverein Nerchau e.V. würden sich freuen, wenn unser Anliegen Zustimmung findet, damit der Gänsemarkt sein Wahrzeichen zurückerhält. Unsere Aktivitäten hinsichtlich der Beschaffung neuer Gänse können Sie gern mit einer Spende unterstützen“, bittet Heimatvereinsvorsitzende Elke Weniger um Unterstützung. „Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die mit ihrer Spende schon einen Beitrag für die Wiederbeschaffung der Gänse geleistet haben“, so Elke Weniger. Der Heimatverein hat ein Spendenkonto für die Aktion eingerichtet:

Anzeige

Spendenkonto: Heimatverein Nerchau e.V.
IBAN: DE71 8606 5483 0315 0033 77
BIC: GENODEF1GMR
Verwendungszweck: Gänsebrunnen
Spendenquittungen erhalten die Spender vom Heimatverein Nerchau. Sie können sich telefonisch unter: 034382/ 41821 bei Frau Elke Weniger melden oder per E-Mail: wenigere@gmail.com

 

Quelle: Stadt Grimma

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here