Downburst wahrscheinlich für Unwetterschäden in Mutzschen verantwortlich – kein Tornado

0
4833

Mutzschen. In Mutzschen wurde heute, aufgrund der massiven Unwetterschäden ein Tornado vermutet (wir haben berichtet). Wir haben mit dem Deutschen Wetterdienst gesprochen und weitere Informationen erhalten.

Andreas Friedrich, Pressesprecher und Dipl. Meterologe des Deutschen Wetterdienstes teilte uns auf Anfrage folgendes mit: „Bei so einer Wetterlage kann ein Tornado nicht ausgeschlossen werden. Hier sind wir auf genaue Augenzeugeninformation, vor allem zum beobachteten meteorologischen Phänomen, angewiesen. Im Moment liegen mir keine Hinweise auf einen Tornado vor. Solche Schäden wie sie in Mutzschen beobachtet wurden, können auch durch eine sog. Gewitterfallböe, auch downburst genannt, verursacht worden sein. Solche Gewitterfallböen treten bei schweren sommerlichen Gewittern deutlich häufiger auf als Tornados.“ Auch ein Team von „Wettervorhersage Sachsen“ begutachtete heute die Schäden und kam zu folgendem Schluß: „Wir waren heute vor Ort in Mutzschen und haben die Schäden begutachtet. Es sind vielerorts Bäume und Äste umgeknickt, vereinzelt auch Bäume entwurzelt. Zudem wurden einzelne Dächer beschädigt, örtlich auch Stromleitungen heruntergerissen. In einer Obstplantage sind die ersten Reihen der Plantage komplett umgeknickt. Trotz allem, gehen wir derzeit nicht von einem Tornado aus. Die Schäden an sich, u.a. die Fallrichtungen der Äste und Bäume, sowie die breitflächigen Schäden, deuten nicht auf einen Tornado hin. Wir gehen derzeit davon aus, dass es sich sehr wahrscheinlich um einen heftigen Downburst gehandelt haben muss. Gestern Abend entstand über Leipzig eine Superzelle, welche weiter Richtung Osten zog und sich dabei verstärkte. Kurz vor Mutzschen entwickelte sich dann ein kräftiger Downburst, eine Gewitterfallböe, welche nur knapp über den Boden zog. Downbursts sind häufig für schwere Schäden verantwortlich, die lokal jene von mäßig starken Tornados erreichen können, aber in ihrer Summe diese noch übertreffen, da die geschädigte Fläche größer ist.“

Anzeige

 

Video: Peter Stuhr-Haupt

Das Video von der Gewitterzelle vom 22.07.15 bei Mutzschen in einer höheren Auflösung, zum Anschauen auf dem heimischen…

Posted by Peter Stuhr-Haupt on Donnerstag, 23. Juli 2015

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here