A14 bei Mutzschen – LKW von Fahrbahn abgekommen und umgestürzt

0
5081

Mutzschen. Heute morgen kam es abermals zu einer Vollsperrung der BAB14. Ein LKW lag in einer Böschung

IMG 20150706 WA0190Foto: RedaktionGegen 04:00 Uhr morgens, bei Starkregen und Gewitter, wurden die Feuerwehren aus Mutzschen, Grimma und Zschoppach, sowie Rettungsdienst und Polizei auf die Autobahn 14 in Richtung Dresden alarmiert. Ein LKW ist aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Dabei durchbrach er eine Leitplanke , rutschte eine Böschung hinab und stürzte auf die Seite. Die Einsatzkräfte mussten den schwersteingeklemmten Fahrer mit schwerem Gerät aus seiner Kabine  befreien. Der Fahrer wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle befand sich zwischen Mutzschen und Leisnig, kurz hinter der Abfahrt Mutzschen. Die Räum- und Bergungsarbeiten dauerten  Stunden. Die Autobahn in Richtung Dresden wurde mehrmals vollgesperrt.

Anzeige

Update: Polizeibericht PD Leipzig:  Schwerer Unfall auf der A 14 – Butter und Käse werden sauer

Ort: BAB 14, Richtung Dresden, Anschlussstelle Mutzschen, Km 42,50
Zeit: 06.07.2015, gegen 04:00 Uhr

In den frühen Morgenstunden kam es auf der A 14, Richtung Dresden, zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall. Der Fahrer (61) eines Lkw DAF hatte höchstwahrscheinlich mit der Müdigkeit zu kämpfen gehabt. Ihm fielen für einen Moment die Augen zu, was dazu führte, dass der Sattelzug, samt Anhänger die Leitplanke auf der rechten Seite durchbrach. Der 40-Tonner überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Sofort wurden Rettungskräfte, Polizei und Feuerwehr informiert und erschienen an der Unfallstelle. Der 61-Jährige war in seiner Fahrerkabine eingeklemmt – konnte erst gegen 05:45 Uhr gerettet werden, um dann schwer verletzt in das nächst gelegene Klinikum gebracht zu werden. Ab 04:30 Uhr war die A 14 in Richtung Dresden komplett gesperrt. Zwischenzeitig konnte zwar die linke der beiden Fahrbahnspuren geöffnet werden, musste jedoch wieder komplett gesperrt werden, als die Bergungsarbeit zum Heben des Lkw‘s begannen. Ab 09:45 Uhr war der linke Fahrstreifen wieder befahrbar, die Bergungsarbeiten dauerten jedoch noch bis 13:00 Uhr an. Während der Unfallaufnahme vor Ort kam es zu einem weiteren Folgeunfall, wobei ein Lkw über einen Teil der verbogenen Leitplanke gefahren ist. Hierbei entstand jedoch zum Glück nur Sachschaden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt – beladen war der Lkw mit Butter und Käse, die gleichwohl über den Unfall, als auch über die aufkommende Hitze sauer wurden

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here