Pöppelmannbrücke in Grimma: Blaulichteinsatz an der Mulde

0
8477
Foto: Sören Müller

Grimma. Sonntagnachmittag rückten Feuerwehr, Rettungsdienst, Drohnenstaffel und Polizei zur Pöppelmannbrücke aus.

Wie die Freiwillige Feuerwehr Grimma vor Ort mitteilte, waren die Einsatzkräfte zu einer Person im Wasser alarmiert worden. Wie sich dann herausstellte hatte sich ein Jugendlicher über eine längere Zeit hinweg mit seinem Roller an der Treppe zwischen neuer Muldebrücke und Pöppelmannbrücke auf der untersten Stufe aufgehalten und sei laut Aussagen von Passanten auch immer wieder in die Mulde geraten.

Demnach hatte der Jugendliche auf Ansprache von Passanten nicht reagiert, sodass Diese aus Sorge die Rettungsleitstelle verständigten und so die Rettungskette in Gang geriet.

Glücklicherweise war der Jugendliche beim Eintreffen der ersten Polizeikräfte nicht im Wasser, sodass sich das Ganze schnell aufgeklärt hatte. Da keine Notlage bestand, konnten die Feuerwehrkameraden auch zügig wieder abrücken. Um den Jugendlichen kümmerte sich die Polizei.