Leuchtende Aussichten für den Garten – Mit Solar-Leuchten für stimmungsvolles Ambiente und flexible Platzierung sorgen

0
162
Für gutes Licht, wo es gerade benötigt wird: Tischleuten mit integriertem Akku lassen sich vielfältig im Haus und im Garten nutzen. Foto: DJD/www.paulmann.com
Für gutes Licht, wo es gerade benötigt wird: Tischleuten mit integriertem Akku lassen sich vielfältig im Haus und im Garten nutzen. Foto: DJD/www.paulmann.com

Gutes Licht schafft ein Gefühl der Behaglichkeit – im Haus ebenso wie draußen im Garten. Denn wer will warme Sommerabende unter freiem Himmel schon im Dunkeln verbringen? Die passende Beleuchtung schafft auf der Terrasse ein wohnliches Ambiente und sorgt gleichzeitig für mehr Sicherheit, indem etwa Gartenwege und Treppenstufen gut sichtbar sind. Perfekt geeignet für eine energiesparende Beleuchtung, die sich flexibel platzieren lässt, sind Leuchten mit Solarenergie. Zusätzlich ist darauf zu achten, dass die Leuchten über eine entsprechende Schutzart verfügen, um auch einen gelegentlichen Regenschauer mühelos zu meistern.

Mobiles Licht für alle Anforderungen
Auf ein aufwendiges Kabelziehen etwa zur Terrasse kann man getrost verzichten. Für den Außenbereich eignen sich mobile Lichtquellen, die keinen permanenten Anschluss zur Steckdose benötigen, besonders gut. Solarleuchten laden bei Tageslicht über das integrierte Solarpanel frische Energie und schalten sich bei Einbruch der Dunkelheit selbst ein. Eine gute Lösung sind ebenfalls Akkuleuchten, die nur zum Aufladen des Energiespeichers eine Kabelverbindung benötigen. Auf diese Weise lässt sich unkompliziert sommerliche Atmosphäre in den Garten bringen. Ein weiterer Vorteil: Mobile LED-Akkutischleuchten wie die Modelle Tuni und Gilo von Paulmann Licht lassen sich dank ihrer stufenlosen Touch-Dimmfunktion vielseitig nutzen, ob als Leselicht im Garten oder auch innen auf dem Esstisch. Und auch im Urlaub, zum Beispiel beim Camping, leisten sie nützliche Dienste. Per USB-Anschluss wird der integrierte Akku, der für eine Leuchtdauer von bis zu zehn Stunden sorgt, einfach wieder aufgeladen.

Wege und Eingänge sicher ausleuchten
Gartenleuchten mit Solartechnik eignen sich ebenfalls, um Wege, Beete oder die Hausfassade in stimmungsvolles Licht zu tauchen. Bodenlampen für den Außenbereich verströmen ein gleichmäßiges Licht, mit Solar-Wandleuchten wiederum lassen sich die Fassaden und der Eingangsbereich aufhellen. Tipp: Praktisch ist eine Beleuchtung mit Bewegungsmeldern, die sich selbsttätig aktiviert – somit müssen zum Beispiel Gäste nicht mehr in völliger Dunkelheit nach der Klingel suchen. Unter www.paulmann.de gibt es viele weitere Tipps für eine praktische und gleichzeitig stimmungsvolle Beleuchtung rund ums Haus. Für eine dauerhafte, sichere Beleuchtung etwa von Wegen und Beeten eignen sich zudem Garten-Beleuchtungssysteme wie „Plug & Shine“. Mit 24 Volt Gleichspannung bietet das System hohe Sicherheit, ist wetterbeständig und auch ohne Fachkenntnisse zu installieren: Kabel, Leuchten und Zubehör werden einfach zusammengesteckt.