Das vorletzte Heimspiel der Saison gegen den SSC Freisen

0
220
Foto: Memofotografie

Grimma. Die ESA Grimma Volleys befinden sich nach vierwöchiger Spielpause auf der Zielgeraden der Saison 2023/2024.

Am Samstag empfängt Jorge Munaris Mannschaft den Tabellenletzten SSC Freisen in der Muldentalhölle und geht als klarer Favorit ins vorletzte Heimspiel der Saison. Mit einem Augenzwinkern sagt Grimmas Team-Manager Christian Beutler „Seit dem letzten Sieg gegen Borken haben wir unser Saisonziel, den Klassenerhalt, in trocknen Tüchern, jetzt gilt  es in den letzten 3 Saisonspielen sich für die solide Leistung zu belohnen und erfolgreich weiter zu punkten!“

Für die Gäste aus dem saarländischen Freisen stehen da die Vorzeichen in die andere Richtung, aus 20 Spielen konnte das Team von Trainerin Brigitte  Schumacher nur 4 Spiele gewinnen, Grimma gewann Anfang Dezember das Hinspiel in Freisen klar mit 3:0. „Wir werden hochkonzentriert ins Spiel gegen Freisen gehen und den Gegner auf keinen Fall unterschätzen!“ warnt Trainer Jorge Munari.

Anpfiff in der altehrwürdigen Muldentalhalle ist am Samstag ab 18 Uhr, die „Muldentalhölle“ öffnet eine Stunde vor Spielbeginn ihre Tore und alle Spielerinnen und Verantwortliche der ESA Volleys hoffen und freuen sich auf ein volle Halle, Superstimmung und die „besten Fans der Liga“!