Stadtrat in Grimma: Diese Kandidaten gehen für die Freien Wähler ins Rennen!

0
6396
Kandidaten und Unterstützer
Kandidaten und Unterstützer Foto: Freie Wähler Grimma

Grimma. Mit einer breiten Palette an Erfahrung und Fachkenntnissen wollen die Freien Wähler bei den Stadtratwahlen im Juni punkten.

Mit insgesamt dreizehn Kandidaten gehen die Freien Wähler Grimma dieses Jahr in die Stadtratswahl, welche am 09.06.2024 stattfindet.

Mit einer breiten Palette von Erfahrungen und Fachkenntnissen treten sie an, um die Zukunft der Stadt Grimma und deren Ortsteile mitzugestalten und die Bedürfnisse, Forderungen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger von Grimma zu vertreten.

Die Freien Wähler Grimma setzen sich den eigenen Angaben nach seit jeher für eine bürgernahe Politik ein, die auf Transparenz, pragmatischen Lösungen und Vernunft basiert. Alle Kandidaten repräsentieren diese Werte und sind entschlossen, sich für das Wohl der Stadt Grimma zu engagieren.

Marco Neumann führt die Liste der Freien Wähler in Grimma an Foto: Freie Wähler Grimma

„Als Vorsitzender der Freien Wähler Grimma bin ich fest davon überzeugt, dass die Vielfalt unserer beruflichen Hintergründe eine immense Stärke darstellt. Unsere unterschiedlichen Fachkenntnisse und Perspektiven ermöglichen es uns, maßgeschneiderte Lösungen für die Herausforderungen unserer Stadt zu entwickeln. Ob im Bildungswesen, im Handwerk oder im sozialen Bereich – gemeinsam können wir Grimma weiterhin besser machen und viel bewegen“, so Marco Neumann, welcher ebenfalls wieder auf der Liste der Freien Wähler präsent ist und dabei den ersten Listenplatz einnimmt.

Mit ihm stehen zwölf weitere Kandidaten zur Wahl. Dabei wurde demnach vor allem auf die Repräsentation des gesamten Gemeindegebietes der Stadt Grimma geachtet. Gleiches gilt im Bereich der Berufe: vom Maler über Polizisten oder Selbständigen bis hin zum Ingenieur sind die Freien Wähler breit aufgestellt. „Zudem sind unsere Kandidaten bereits in der Gesellschaft der Stadt und Gemeinde engagiert, egal ob beim Fußball, im Dorfverein oder der Freiwilligen Feuerwehr. Wir setzen auf Leute, die im Leben stehen und damit auch die alltäglichen Probleme kennen und verändern wollen“, berichtet Neumann weiter.

Johannes Heine tritt nicht wieder an Foto: Freie Wähler Grimma

Eine bekannte Größe wird diesmal jedoch nicht auf dem Stimmzettel stehen. Johannes Heine wird nicht noch einmal für den Stadtrat in Grimma kandidieren. „ Nach langen Jahren im Stadtrat ist für mich nun der Zeitpunkt gekommen, einen Schritt zurückzutreten und Platz für neue Gesichter zu machen“ , so der erfahrene Unternehmer aus Grimma. „Doch auch wenn ich nicht mehr direkt im Stadtrat mitwirken werde, bin ich weiterhin für unsere Stadt da. Ich freue mich darauf zu sehen, wie die nächste Generation frischen Wind in die Politik bringt und diese nach Tatkraft unterstützt.“

Bei den neuen Gesichtern handelt es sich unter anderem um Philipp Hofmann und Florian Knochenmuß. Die beiden engagierten Grimmaer stehen das erste Mal auf dem Wahlzettel im Juni. „Mit Philipp und Florian konnten wir zwei junge Leute aus unserer Stadt gewinnen, die sich bereits für die Stadt engagieren und durch ihren aktiven Einsatzdienst in der Feuerwehr für die Bevölkerung da sind; genau diese Grundlagen machen uns aus“, so Neumann. Weiterhin stehen neben den bereits seit 2019 gewählten Stadträten Roy Fritzsche, Gunter Hantschmann, Steffen Richter und Bernd Aurig auch noch fünf neue Namen auf der Liste. Durch Daniel Kurzbach, Dirk Neumann, Matthias Uhlich, Nicky Güttner, Torsten Merres und Matthias Franz wird die gute Basis für verantwortungsbewusste Kommunalpolitik der Freien Wähler Grimmas unterstützt. Abschließend sagt Marco Neumann: „Im Grimmaer Stadtrat geht es uns nicht um politische Auseinandersetzungen. Wir orientieren uns an Lösungen und Ideen, welche dem Wohl der Stadt Grimma dienen.”