Hilfe für Robert und seine Familie: Unterstützung nach verheerendem Hausbrand in Brandis

0
2469

Brandis. Ende Januar kam es in der Beuchaer Straße zu einem Dachstuhlbrand. Das Wohnhaus ist seitdem unbewohnbar.

Am 29. Januar 2024 erlebte die Familie von Robert, Kristina, Leo und Luis eine Tragödie: „Ihr Zuhause wurde durch einen verheerenden Technik-Brand zerstört. Der Dachstuhl und der obere Teil des Hauses brannten nieder, und der Rest des Hauses wurde durch die Löschmaßnahmen schwer beschädigt. Bei den aktuellen Wetterbedingungen ist schnelles Handeln erforderlich, um weitere Schäden durch das eingedrungene Wasser zu verhindern.“, heißt es auf dem Spendenportal gofundme.

Nun müsse das Haus getrocknet und renoviert werden. Auch die beschädigten Möbel und Gegenstände müssen entsorgt und ersetzt werden. „Leider wird die Versicherung den Schaden voraussichtlich nicht abdecken, sodass die Familie mit erheblichen Kosten konfrontiert ist.“

„Robert, der sich stets selbstlos in zahlreichen Projekten engagiert hat, wurde bereits durch die Covid-19-Pandemie stark getroffen. Sein Unternehmen konnte zwar gerettet werden, aber er erlebte eine Reihe weiterer Rückschläge, von Fahrzeugausfällen über Schäden durch Naturereignisse bis hin zu gesundheitlichen Problemen in der Familie. Für die Kinder ist die Situation besonders hart. Ihr gewohntes Umfeld und ihre Spielsachen im Dachgeschoss sind verloren. Derzeit befindet sich die Familie in einer Notunterkunft, die jedoch keine dauerhafte Lösung darstellt.“ Wer der Familie helfen möchte kann sich über den Link oben beteiligen.