Update: Flammen schlagen in Brandis aus Dachstuhl eines Wohnhauses

0
6733
In Brandis kam es am Montagmorgen zu einem Dachstuhlbrand
In Brandis kam es am Montagmorgen zu einem Dachstuhlbrand Fotos: Sören Müller

Brandis. Am Montagmorgen brach in Brandis ein Dachstuhlbrand aus.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Brandis, Beucha und Polenz wurden kurz vor 9 Uhr in die Beuchaer Straße alarmiert. Als die Feuerwehrkameraden vor Ort eintrafen, bestätigte sich die Brandmeldung.

Aus dem Dach eines Wohnhauses schlugen bereits Flammen und eine Rauchsäule war weithin sichtbar.

Nach ersten Erkenntnissen wurde bei dem Brand niemand verletzt und alle Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Per Innen- sowie Außenangriff über die Brandiser Drehleiter konnte der Brand gelöscht werden. Zudem konnte ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude erfolgreich verhindert werden.

Die Einsatzleitung wurde durch die Kreisbrandmeisterei des Landkreises unterstützt. Die Restlöscharbeiten nahmen  noch einige Zeit in Anspruch. Das Haus sei nach ersten Einschätzungen vorerst unbewohnbar. Bürgermeister Arno Jesse war vor Ort und machte sich ein Bild der Lage.

Für die Löscharbeiten musste die Beuchaer Straße in dem Bereich voll gesperrt werden. Zur genauen Brandursache und der Höhe des entstandenen Sachschadens ermittelt nun die Polizei.
Update 13:34 Uhr: Nach einer vorläufigen Schätzung der Polizei entstand Sachschaden im niedrigen sechsstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und prüft den Einsatz eines Brandursachenermittlers. Insgesamt bekämpften 29 Feuerwehrkameraden den Brand.