„Magischer Bibliothekstag in Grimma: Ziegen, Zeichnen und Märchen von starken Frauen!“

0
213
Foto: WIMO/PM Stadt Grimma

Grimma. Am Sonnabend, 3. Februar, lädt die Johann-Gottfried-Seume-Bibliothek in Grimma, Friedrich-Oettler- Straße 12, von 10.00 bis 17.00 Uhr zum „Tag der offenen Bibliothek“ ein.

Das zwölfte Mal öffnen sich die Türen für Familien, die ein abwechslungsreiches Programm erwartet. Neben dem üblichen Stöbern und Schmökern und Entleihen gibt es für große und kleine Besucher magische Mitmach- und Zuhörangebot rund ums Buch. Die Stadtbibliothek Grimma lädt zum zwölften Mal mit einem bunten, familienfreundlichen Programm in die Johann-Gottfried-Seume-Bibliothek ein. Von 10.00 bis 17.00 Uhr stehen die Türen für Sie offen. Neben dem üblichen Stöbern und Schmökern und Entleihen gibt es für große und kleine Besucher nachfolgende Programmpunkte:

11.00 Uhr – Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Vorlesezeit aus und mit dem gleichnamigen Buch von Michael Ende nicht nur für Hexen und Zauberer ab 7 Jahren. Der geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, haben ein Problem. Sie haben ihr Jahressoll an bösen Taten noch lange nicht erfüllt. Nur ein besonders gemeiner Plan kann ihnen jetzt noch helfen, sonst werden sie in die Hölle verbannt. Können sie mit Hilfe des satanarchäolügenialkohöllischen Wunschpunsches ihren Rückstand noch rechtzeitig aufholen?

13.00 Uhr – Punkt, Punkt, Komma, Strich
Zeichenkurs für Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren mit Livia Hiller (Leipzig); begrenzte Anzahl an Plätzen, Anmeldung erforderlich. Punkt, Punkt, Komma, Strich? Da geht doch noch was! Livia Hiller entwirft und zeichnet Charaktere und Hintergründe im Mangastil. Sie bringt euch in diesem zweistündigen Kurs die Grundlagen des Zeichnens bei und erklärt euch, wie ihr eure eigenen Charaktere zu Papier bringt. Also spitzt die Bleistifte, packt die Radiergummis ein und dann ran ans Papier! (Anmeldung erforderlich)
15.00 Uhr – Der Wolf und die sieben jungen Geißlein
Puppentheater für Kinder ab 4 Jahren mit dem Theater wiwo
Es war einmal … eine alte Geiß, die hatte sieben junge Geißlein. Ein Klassiker aus den Kinder- und Hausmärchen, gesammelt und aufgeschrieben von den Gebrüdern Grimm, auf die Bühne respektive in die Standuhr gebracht von Wilmi und Wolfgang Gerber aus Leipzig.

16.00 Uhr – Die verflixten sieben Geißlein
Vorlese- und Bastelzeit mit und nach dem gleichnamigen Buch von Steffen Meschenmoser. Ab 4 Jahren Der Wolf hat den perfekten Plan ausgeheckt, damit ihm die sieben Geißlein die Türe öffnen: Er hat sich als Ziegenmutter verkleidet! Doch was ist das? Im ganzen Haus ist weit und breit kein einziges Geißlein zu sehen. Dafür aber umso mehr Gerümpel und Unordnung! Um die sieben Geißlein zu finden, muss der Wolf erst einmal gründlich putzen und aufräumen.

17.00 Uhr Märchen von starken Frauen – eine vergnügliche Zwiesprache in Augenhöhe
Eine Lesung für Menschen fast jeden Alters mit dem Theater wiwo (Wilmi & Wolfgang Gerber, Leipzig) und musikalischer Begleitung. Im täglichen Leben kennen wir sie alle, und wen wundert es da, wenn sie im Reich der Märchen neu entdeckt werden: die starken Frauen. Wi und Wo unternehmen mit ihrem Märchenabend eine Reise durch viele Kontinente und begegnen klugen, mutigen, warmherzigen und selbstbewussten Frauen. Dass dabei nicht ein altes Klischee durch ein neues ersetzt wird, dafür sorgt eine kleine Überraschung.
Eintritt frei