Update: Brand einer Lagerhalle in Markranstädt – Landmaschinen fallen Feuer zum Opfer

0
4107
Foto: EHL Media

Markranstädt. Zu einem Großbrand in einer Lagerhalle kam es am Dienstagstagmittag gegen 11.45 Uhr in Markranstädt in der Nordstraße.

Nach ersten Angaben der Feuerwehr war bereits auf Anfahrt der Kräfte eine riesige dunkle Rauchwolke über der Stadt, auch von Leipzig aus, sichtbar. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte seien laut Reporterangaben sofort weitere Feuerwehren aus Leipzig und dem Kreis Nordsachsen sowie Leipzig nachalarmiert worden.

Auch der technische Dienst luk des Landkreises mit dem ELW 2 aus dem Feuerwehrtechnischen Zentrum Trebsen, sowie die Kreisbrandmeisterei und die Drohnenstaffel aus Hohnstädt waren vor Ort und unterstützten die Einsatzleitung der örtlichen Feuerwehren. Mit mehreren Dutzend Einsatzkräften ging die Feuerwehr gegen die Flammen vor. Zum Einsatz kommen dabei auch mehrere Drehleitern.

In der Halle sollen sich ersten Angaben zufolge landwirtschaftliche Maschinen sowie Ernteprodukte befinden. Die Feuerwehrleute konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen, die Nachlöscharbeiten werden sich jedoch noch mehrere Stunden in die Länge ziehen. Dafür muss u.a. auch die Decke geöffnet werden. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Update: Wie die Feuerwehr mitteilte brannten in der Halle ein Mähdrescher, zwei Traktoren, ein PKW sowie diverse Anbaugeräte. Im angrenzenden Hallenteil waren verschiedene Düngemittel in Bigpacks gelagert. Diese wurden von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht. In der Spitze waren bis zu 120 Feuerwehrkameraden im Einsatz.