Update: Autobahnen in Sachsen durch Bauernprotest dicht!

0
26533
Auch an der A14 in Mutzschen wurde demonstriert: Fotos: Sören Müller

Sachsen. Am Donnerstagmorgen wollen Landwirte in ganz Sachsen an den Autobahnen im Freistaat protestieren!

Laut Polizei ist zwischen 6 Uhr und 9 Uhr an nahezu allen Autobahnauffahrten im Freistaat mit Blockaden zu rechnen! Grund dafür ist eine Protestaktion der Landwirte, die wiederholt auf sich und ihre Belange aufmerksam machen wollen.

Grund dafür sind Entscheidungen der Ampelregierung Subventionen im Agrarsektor zu streichen, welche für erhebliche Kritik bei den Landwirten sorgen. Die Landwirte protestieren, weil die Ampelregierung unter Anderem sogenannte „klimaschädliche Subventionen“ streichen will, um nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts ihr Haushaltsloch für 2024 zu stopfen. Darunter fallen der vergünstigte Agrar-Diesel und die kommende KFZ-Steuer für Landwirtschaftsmaschinen.

„Liebe Sachsen, Pendler, Arbeiter. Die Ampel hat es nach deutlichen Worten seitens der Landwirte, Verbänden und Politikern nicht geschafft, unsere Höfe vor dem Ende zu schützen. Wir haben klar gestellt, dass wir keine Kompromisse eingehen und die Regierung vor einem Winter gewarnt, den sie sich nicht vorstellen kann. Aber sie handeln nicht. Deswegen haben sich die Landwirte entschlossen, zu handeln.“ informiert der Verein „Land schafft Verbindung Sachsen“ auf Facebook.

Demnach soll es massive Proteste an den Autobahnauffahrten der A4, A13, A14, A38 und A72 geben. „Dafür bitten wir die Menschen, deren täglichen Ablauf wir stören, innigst um Verständnis. Bitte versucht euch um zu planen, denn wir können nicht mehr umplanen, wir gehen pleite. Einer nach dem Anderen. Dank der Ampelregierung, dank Wolfram Günther, der unsere Ausgleichszahlungen nicht überweist und dank einem Markt, mit dem wir bei unseren enormen Standards bei Arbeitsrecht und Umweltschutz nicht mehr mithalten können. Wir danken jedem, der diese Worte teilt und Verständnis für das hat, was wir niemals tun wollten. Aber müssen.“ Es ist mit massiven Verkehrseinschränkungen zu rechnen!

Update 21.12.2023: Wie angekündigt haben sich zahlreiche Landwirte an den Protesten beteiligt. Beispielsweise wurden in Grimma und Mutzschen die Autobahnauffahrten blockiert.

Gelobt wurde an beiden Standorten die Zusammenarbeit mit der Polizei.  Zahlreiche Autofahrer bekundeten in Form von Hupen oder dem „Daumen nach oben“ ihre Solidarität für die Aktion.