Stoppschild missachtet: Unfall in Bad Lausick

0
2249
Archivbild

Bad Lausick. Am Dienstagmorgen kam es in Bad Lausick zu einem Verkehrsunfall.

Der Fahrer (53) eines Pkw BMW fuhr laut Polizei am Dienstagmorgen auf der Silikastraße in Richtung der Straße am Riff. In Höhe einer Kreuzung übersah er demnach ein Stoppschild und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Peugeot (Fahrer: 19), der auf der Erich-Weinert-Straße fuhr.

Durch den Aufprall wurde der Peugeot auf einen auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung wartenden Pkw VW (Fahrer: 58) geschoben. Sowohl der 53-Jährige als auch die anderen beiden Fahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt und der Beifahrer (30) im Peugeot schwer verletzt. Ein bei dem 53-Jährigen durchgeführter Drogentest zeigte ein positives Ergebnis auf Cannabis.

Nach Durchführung einer Blutentnahme wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit etwa 25.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung und der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.