ESA VOLLEYS empfangen die Wildcats Stralsund zum nächsten Heimspiel

0
141
ESA Volleys
Foto: Memofotografie

Grimma. Am Samstag empfangen die ESA Grimma Volleys, ab 18 Uhr das Team von den Stralsunder Wildcats zum zweiten Heimspiel der Saison.

Die Wildcats kommen als Meister der 2.Bundesliga Staffel Nord des letzten Jahres an die Mulde. In einem Herzschlagfinale gewann die Mädels aus Mecklenburg Vorpommern am letzten Spieltag den Titel der letzten Saison vor Borken. Mit dem Start in die neue Saison haben sich das Team von Trainer Ali Hobst mit 2 Siegen aus vier Spielen auf Platz 5 der Tabelle eingefunden. Grimmas ESA Volleys wollen natürlich ihre Heimstärke in der hoffentlich wieder sehr gut gefüllten altehrwürdigen Muldentalhölle ausspielen und weiter Punkte für ihr Konto sammeln.

Nach zwei Niederlagen, in Erfurt (Pokal) und Straubing, möchten die Gastgeberinnen natürlich wieder ins erfolgreiche Fahrtwasser zurückkehren und hoffen gegen „die Mädels von der Küste“ auf einen weiteren Heimsieg, welcher sicher in gemeinsamer Teamarbeit und Willensstärke machbar sein müsste. „Ich betone immer wieder, wir können uns nicht mit den ehemaligen Erstligisten vergleichen, die viel erfahrenere Spielerinnen, ein anderes Umfeld und einen viel größeren Etat haben, wir sammeln mit unserem jungen Team, Punkte für den Klassenerhalt und schauen von Spiel zu Spiel!“ sagt Teammanager Christian Beutler optimistisch. Die Tore zur Muldentalhölle öffnen ab 17 Uhr, Anpfiff ist pünktlich 18 Uhr.