Auseinandersetzung bei Fußballspiel der Landesklasse West

0
211
Symbolbild
Symbolbild/Sören Müller

Zwickau/Marienthal. Bei einem Fußballspiel in der Landesklasse West kam es am Wochenende zu einer Auseinandersetzung.

Im Rahmen eines Fußballspiels, das an der Marienthaler Straße zwischen dem ESV Lok Zwickau und Fortuna Chemnitz stattfand, kam es zwischen mehreren Fans zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Da die Situation zu eskalieren drohte, wurde ein Jugendlicher laut Polizeiangaben zunächst des Stadions verwiesen. Der Aufforderung kam er jedoch nicht nach und wurde daraufhin von einem Ordner und mehreren Fans zum Ausgang begleitet.

Der unbekannte Tatverdächtige wehrte sich dagegen und schlug dabei einem 33-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der Mann erlitt leichte Verletzungen, die aber keiner ärztlichen Behandlung bedurften. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen wegen Körperverletzung in Tateinheit mit Hausfriedensbruch aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Wem ist der unbekannte Tatverdächtige bekannt? Der Jugendliche wurde auf etwa 14 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß geschätzt. Er hatte blondes, kurzes Haar und trug eine blaue Jeans sowie eine rote Jacke mit weißen Streifen und schwarzer Kapuze. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 428 102 entgegen.