Kinderreitfest in Grimma: Wettbewerbe der Amateure und Profi-Reiter, Sportholzfäller und Steckenpferdgaloppierer am Wochenende

0
4394
Foto: Sören Müller

Grimma. Das 12. Kinderreitfest vom 8. bis 10. September auf den Böhl’schen Wiesen vereint in diesem Jahr die Extremsport-Wettkampfserie im Sportholzfällen „Stihl Timbersports“, hochwertige Reitwettkämpfe und einen neuen Trendsport aus Finnland mit geselligen Abendveranstaltungen.

Bei den Forstarbeiter-Wettkämpfen treten die Athleten bei Axt- und Sägedisziplinen gegeneinander an. Die spannenden und sehenswerten Wettkämpfe finden am Freitag, 8. September, ab 18.30 Uhr an der Mulde in Form der Stihl Timbersports Show statt. Tino Kießig von der NEWTEC Gruppe konnte die Firma Stihl begeistern, die Wettkampfshow nach Grimma zu holen. Oberbürgermeister Matthias Berger wird an dem Abend ebenfalls zur Motorkettensäge greifen. Am Sonnabend, 9. September, erwarten die Zuschauer schon sehnsüchtig die beliebte Grimmaer Sparkassen-Pferdenacht mit sportlichen Shows aus dem Pferdesport.

Foto: Stihl Timbersports Show/PM Stadt Grimma

An drei Turniertagen können sich nicht nur Kinder und Jugendliche in Dressur-, Spring- und Geländewettbewerben messen, sondern erstmals auch Starter ohne Altersbegrenzung. Die Landesbestenermittlung in der Vielseitigkeit für Ponys und Pferde, der Vierkampf und die Qualifikation für den „Tannehof-Cup“ sind Bestandteil der Reitwettbewerbe. Der Führzügel- und Logierwettbewerb richtet sich sowohl an die jüngsten Starter, als auch an Teilnehmer mit besonderem Handicap. Am Sonntag finden die Hobby-Horsing-Wettbewerbe statt. Der finnische Trendsport „Hobby Horse“ steht für Steckenpferd. Das muntere Hüpfen mit der Pferdekopf-Attrappe am Stock hat inzwischen einen Platz in der Wettbewerbsordnung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung.

„Ohne die großartige Unterstützung kann so ein Wochenende nicht auf die Beine gestellt werden“, sagt Mario Rost vom Kinderreitfestverein. „Wir sind richtig glücklich und stolz auf alle Unterstützer und Sponsoren, finanziell, materiell oder mit Ehrenpreisen diese Veranstaltung zu einen Hammerevent für Familien und den Pferdesport gemacht haben. Wichtig ist es auch, die vielen ehrenamtlichen Helfer für so eine Veranstaltung immer im Blick zu haben und ihnen größten Respekt für ihr unermüdliches Engagement zu schenken. Ohne so ein gutes Miteinander aller Beteiligten wäre so eine Veranstaltung überhaupt nicht zu stemmen. Wir arbeiten seit Jahren sehr erfolgreich mit allen Nachbarvereinen im Reitsport zusammen. Der Heimatverein Bahren und das Pferdesportzentrum Grimma sind neue Partner. Richtig stolz sind wir auf die gute Zusammenarbeit mit den beiden Feuerwehren Mutzschen und Hohnstädt sowie allen umliegenden Landwirten, die sich seit Jahren um die Logistik und das Veranstaltungsgelände kümmern. Der kommunale Bauhof und die Stadt leisten einen großen Beitrag, dass es einen fast reibungslosen Ablauf geben kann“, so Mario Rost. Das Preisgeld für die Wettbewerben Vielseitigkeit A* und A** übernehmen die Familie Stiefelmeyer aus Neu-Krauscha/Görlitz und Nico Schmidt aus Chemnitz sowie die Firma Kanal-Türpe aus Döben/ Grimma.

Als Gäste sagten bereits die Geschäftsführerin des Landesverbandes Pferdesport Sachsen e.V., Susann Krönert, sowie ihre Vizepräsidentin, Katrin Müller, zu. Erwartet wird Alexandra Gerlach, Prinzessin zur Lippe. Sie ist Präsidentin des Vereins zur Förderung des Pferdesports und der Pferdezucht im Freistaat Sachsen e.V. Landrat Henry Graichen, Oberbürgermeister Matthias Berger, Grimmas Sportamtsleiterin Jana Kutscher sowie die Vertreter der Sparkasse Muldental, Vorstandsvorsitzender Holger Knispel und Sven Graupner, folgen der Einladung. „Aber auch auf unsere Teilnehmer und Besucher wartet ein umfangreiches Programm und erstmalig zwei tolle Abendveranstaltungen mit hoher Qualität und Ochsen am Spieß. Nun wünschen wir uns faire und unfallfreie Wettbewerbe und schönes Wetter mit vielen zufriedenen Besuchern“, spricht Mario Rost die Einladung aus.