DB Regio bedient zukünftig die S-Bahnlinie 1 Leipzig-Grimma-Döbeln

0
4922
Die Deutsche Bahn übernimmt künftig die S-Bahnlinie Leipzig-Grimma-Döbeln Foto: Archivbild/Sören Müller

Leipzig/Grimma/Döbeln. Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) hat nach europaweiter Ausschreibung beschlossen, die Verkehrsleistungen für die S-Bahnlinie 1 an die DB Regio AG zu vergeben.

Nach Einhaltung aller finanzund vergaberechtlichen Fristen konnte der Zuschlag nunmehr verbindlich erteilt werden. Die Linie S-Bahn 1 umfasst künftig die Verkehre der S-Bahn-Linie S 1 Leipzig-Miltitzer Allee – Leipzig City-Tunnel – Leipzig-Stötteritz – Borsdorf – Grimma – Döbeln. Die 1.555.155 Zugkilometer jährlich teilen sich der federführende ZVNL mit dem größeren Anteil von 1.346.932 Zugkilometern und der Zweckverband Mittelsachsen (ZVMS).

Zum Einsatz sollen batterieelektrischen Fahrzeuge vom Typ Mireo Plus B von Siemens mit jeweils 100 Sitz- und 169 Stehplätzen. Durch die neue Streckenführung der S 1 wird eine Direktverbindung zwischen der östlichen und westlichen Grenze des Verbandsgebietes mit Ausstiegsmöglichkeiten in der Leipziger Innenstadt geschaffenn heißt es in der Mitteilung der ZVNL. Das bedeutet eine deutliche Verbesserung der Nahverkehrsanbindung für die Bewohner der Großen Kreisstädte Grimma und Döbeln, insbesondere für Berufspendler. Bisher werde dieser Streckenabschnitt durch die Linie RB 110 durch die Mitteldeutsche Regionalbahn bedient, die dann in der S1 aufgehen soll.

Voraussetzung für die Einbindung des Muldentals in das S-Bahn-Netz sei die Beschaffung von umweltschonenden, batterieelektrischen Schienenfahrzeugen. Zu diesem Zweck habe der ZVNL Ende 2021 die Gründung der ZVNL Schienenfahrzeug GmbH beschlossen, welche mit Strukturwandel-Fördermitteln 16 batterieelektrische Züge erwerben und an die DB Regio verpachten wolle. Dieselbetriebene Züge, wie sie derzeit auf der nichtelektrifizierten Strecke Leipzig – Grimma – Döbeln im Einsatz sind, dürfen den City- Tunnel nicht durchfahren. Der Verkehrsvertrag mit DB Regio laufe vom 13. Dezember 2026 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2038.