Zwei Bauvorhaben in Naunhof und Greifenhain auf den Weg gebracht

0
1425
Foto: pixabay
Foto: pixabay

Naunhof/Greifenhain. Der Bau- und Vergabeausschuss bestätigt die Vergabe für eine Brücke in Greifenhain sowie für die Ortsdurchfahrt in Naunhof

Der Neubau der Brücke in Greifenhain und der Ausbau zweier Kreistraßen in Naunhof können auf den Weg gebracht werden. Die zwölf Mitglieder des Bau- und Vergabeausschusses des Landkreises Leipzig haben in einer Sondersitzung am vergangenen Donnerstag einstimmig für die Auftragsvergaben votiert.

Ortsdurchfahrt in Naunhof
So wird laut Landkreis für den Straßenbau in Naunhof die Erdmann Bau GmbH aus Mügeln beauftragt. Das Vorhaben umfasst den abschnittsweisen Ausbau der Kreisstraßen K 8371 in Großsteinberger Straße ab dem Ortseingang aus Richtung Großsteinberg am See bis zur Einmündung Klingaer Straße sowie der K 8363. Genauer ein Teil der Bahnhofsstraße bis zur Einmündung Ladestraße. Die Baulänge beträgt 920 Meter und wird im Zeitraum vom 5. September 2023 bis 29. September 2024 realisiert.

Das Projekt beinhaltet den Ausbau der Fahrbahn und die Erneuerung der Straßenentwässerung. Hinzu kommen für die Stadt Naunhof die sogenannten Nebenanlagen, wie ein beidseitiger Gehweg, Bushaltestellen, Parkplätze, die Straßenbeleuchtung und Pflanzflächen.  Gleichzeitig werden auch die Trinkwasserleitungen einschließlich der Hausanschlüsse erneuert. Die Kosten von rund 590.000 Euro trägt der städtische Eigenbetrieb Wasserversorgung. Als weiterer Akteur des Projektes kommt der Abwasserzweckverband „Parthe“ ins Spiel. Hier nutzt man den Bau, um partielle Reparaturen des Mischwasserkanals für rund 7.700 Euro durchzuführen.

Die Summe für den Landkreis beläuft sich auf rund 2,5 Millionen, wovon ein kommunaler Anteil von 885.000 Euro auf die Stadt Naunhof für die Nebenanlagen entfällt. Hinzu kommen die Kosten für den Eigenbetrieb und des Abwasserzweckverbandes. Die Kosten des Landkreises werden zu 75 Prozent vom Freistaat gefördert. Eigenbetrieb und Zweckverband erteilten dem Landkreis die Vollmacht zur Ausschreibung und Vergabe der Gesamtleistung.

Brückenbau in Greifenhain
Der Ersatzneubau der Brücke auf der Kreisstraße 7990 von Frauenhof über Greifenhain nach Frohburg wurde an die Firma ARLT aus Frankenhain vergeben. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 644.000 Euro. Davon werden 75 Prozent durch den Freistaat gefödert.
Der Neubau ist notwendig, da sich die Brücke in einem schlechten Zustand befindet. Gegenstand des Projektes sind neben dem Neubau der vorhandenen Brücke, eine Behelfsbau für Fußgänger während der Bauarbeiten, der grundhafte Ausbau der Fahrbahn sowie Anpassungsarbeiten im Bereich des Gehwegs, des Bachbetts und der Böschungen.

Die Bauzeit einschließlich der notwendigen Pflanzarbeiten ist vom 15. August 2023 bis 28. Juni 2024 geplant. Ab 15. August soll zunächst mit bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen werden. Erst Ende September, also nach dem Enterdankfest in Frohburg, wird die Strecke gesperrt.