Schwerer Verkehrsunfall in Markranstädt

0
21457
Foto: Symbolbild/DRK Muldental/N. Geldner

Markranstädt. Am Montagmorgen kam es  zu einem Verkehrsunfall.

Der Fahrer (33, deutsch) eines VW Tiguan fuhr laut Polizei gestern Morgen auf dem Promenadenring in Markranstädt aus Richtung Eisenbahnstraße kommend in westlicher Richtung. Er hatte demzufolge die Absicht, an der Kreuzung Promenadenring die Schkeuditzer Straße zu queren.

Dabei missachtete der 33-Jährige demnach den vorfahrtsberechtigten Fahrer (19) eines Leichtkraftrades Suzuki. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der Fahrer des Leichtkraftrades stürzte und sich schwer verletzte. Der 19-Jährige musste stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden.

Ein im Pkw VW befindliches Kind (4) wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Der 33-Jährige muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten.