Kinderstadtplan an Wurzens Oberbürgermeister übergeben

Konstruktiver Austausch von DRK Muldental Vorstandvorsitzenden Bettina Belkner mit Wurzens Oberbürgermeister Marcel Buchta

0
1151
Toller Übergabeort: Auf dem wiederhergestellten “Lieblings-Spielplatz” Rosental übergab DRK-Muldental Vorständin Bettina Belkner (mitte links) gemeinsam mit DRK-Projektleiterin Isabell Brüggemann (rechts) und der Künstlerin Paulina Dornblut (links) den Kinderstadtplan an Wurzens OBM Marcel Buchta (mitte rechts) Foto: DRK Kreisverband Muldental e.V.

Wurzen. „Da könnte ich heulen, wenn ich das sehe! Das war mein aller liebster Spielplatz“ (Finn*, 9 Jahre) Gemeint sei damit der nach einem Sturm zerstörte Spielplatz im Rosental.

Bei der Entstehung des Kinderstadtplans Wurzen besichtigte das Projektteam des DRK Kreisverbandes Muldental gemeinsam mit den Kita- und Hort-Kindern des DRK-Kinderland Sonnenschein Wurzen die Stadt und ihre Lieblingsplätze. Leider war zum damaligen Zeitpunkt der Lieblings-Spielplatz des kleinen Finn zerstört, heißt es in einer Pressemitteilung des DRK Muldentals. Anlässlich der Fertigstellung der Arbeiten und der “Wiedereinweihung” wurde an genau diesem Spielplatz der Kinderstadtplan an den Oberbürgermeister von Wurzen, Marcel Buchta übergeben.

Die Grundidee des Kinderstadtplanes sei es, Lieblingsorte der Heranwachsenden kindgerecht in einen Stadtplan zu verpacken, der sowohl Ehrenamt, Vereine und Anlaufstellen für Familien innerhalb der Stadt vereine. Diese sinnstiftende Form der aktiven Förderung und Mitbestimmung von Kindern wurde vom DRK Kreisverband Muldental e.V. gemeinsam mit Kindern für Kinder in liebevoll gestalteter, kindgerechter Weise umgesetzt. Mit den Heranwachsenden wurden demzufolge ihre Lieblingsplätze besucht. Dadurch kamen sie in den Austausch, wie sie ihre Freizeit gestalten und sich sicher und selbständig von A nach B bewegen können. Auch die Frage „Was habt ihr vor Corona in eurer Freizeit gemacht und wie schaut es heute aus?“ stand dabei im Fokus. Denn die Tatsache, dass über den langen Zeitraum der Pandemie Heranwachsende und ihre Familien keinerlei Veranstaltungen besuchen und ihre liebsten Freizeitaktivität nicht wahrnehmen konnten, zeigt sich auch heute noch in ihrer Freizeitgestaltung und der Wahrnehmung von Angeboten.

Gemeinsam mit Kindern aus Wurzener Kitas, Schulen und Vereinen thematisierten Erzieher, Sozialpädagogen und ehrenamtliche Jugendgruppenleiter des DRK Kreisverband Muldental in unterschiedlichen Gruppenarbeiten, was die Kinder gerne erleben und wo ihre Lieblingsorte sind. Die Kinder zeigten den Erwachsenen ihre Orte und Wege und besprachen ihre Wünsche mit ihnen, wie z.B. die Wiederherstellung des Spielplatzes im Rosental. Doch wie entsteht aus all diese Erfahrungen, den gesammelten Orten und Wünschen ein Kinderstadtplan? Und was unterscheidet diesen von einem „normalen” Stadtplan? „Eine unserer größten Herausforderungen war der Transfer von gezeigten Orten auf das Papier. Wie erkenne ich eigentlich, dass an diesem Ort ein Spielplatz ist? Wie erkenne ich meine Schule und meine Kita? Die kreativen Varianten und Vorschläge der Kinder wurden gesammelt und der Künstlerin Paulina Dornblut übergeben. Diese erstellte aus all den Zeichnungen für die Kinder wiedererkennbare Symbole.“, fasst die Projektleiterin des DRK Muldental, Isabell Brüggemann, zusammen.

In vielen unterschiedlichen Projektschritten und dank der Förderungen durch das “Weltoffenes Sachsen”-Projekt „Meine Zukunft Wurzener Land“ sowie der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) entstand so der Wurzener Kinderstadtplan. Mit der Fertigstellung und der Verteilung an alle Wurzener Schulen und Kindergärten im Dezember 2022 entfalteten sich dank der Initiativen des DRK Muldental-Projektteams erste praktische Möglichkeiten des Kinderstadtplanes. Die Durchführung der Kinderstadtrallye zum Beispiel, bei der Kindergruppen mit dem Kinderstadtplan und einem Laufzettel mit kleinen Aufgaben auf kindlich-spielerische Art die Stadt erkunden und entdecken können.

Auch in diesem Sommer sollen wieder möglichst viele Kinder Orte der Stadt Wurzen mit Hilfe des Kinderstadtplanes kennenlernen. So können Kinder mit ihren Eltern im Rahmen des Wurzener Stadtfestes am 01. und 02. Juli zu einer Stadtfestrallye starten. Jeder ist herzlich eingeladen, am Stand des DRK Muldental in der Wenceslaigasse Ecke Bardergraben mit einem Kinderstadtplan samt Rallyeaufgaben zu starten und auf dem Stadtfest auf Entdeckertour zu gehen. *Name geändert