Google wieder für Street View in Sachsen unterwegs

0
755
Symbolbild/pixabay

Sachsen. Google macht bald neue Aufnahmen von deutschen Straßen für seinen Dienst „Street View“.

In Street View werden Milliarden von Panoramabildern zu einer virtuellen Darstellung der Umgebung auf Google Maps zusammengefügt. Die aktuellen Fotos sind mittlerweile bis zu 13 Jahre alt. Ende Juni ist der Internetriese wieder mit Fahrzeugen unterwegs um neue Aufnahmen zu machen. Danach sollen die bereits verfügbaren Städte aktualisiert werden.

In Deutschland wurde Street View offiziell Ende 2010 eingeführt. Viele Häuser waren aus Datenschutzgründen verpixelt weil viele Menschen gegen die Veröffentlichung der Aufnahmen widersprachen. Gesichter und Autokennzeichen werden laut Unternehmen automatisch verpixelt. Der Widerspruch sei aber auch diesmal wieder möglich und für die neuen Aufnahmen auch nötig. Google bietet dafür ein Online-Formular im Hilfe-Bereich an.