Dachstuhlbrand in Leipziger Altenheim

0
3827
Foto: Leipzig FireFighter

Leipzig. In Leipzig ist am Pfingstmontag ein Feuer in einem Altenheim ausgebrochen.

Der Brand war laut Polizei gegen 05:20 Uhr in der Chopinstraße gemeldet worden. Insgesamt mussten mehr als 40 Personen, welche zum Teil bettlägerig sind, evakuiert werden. Dazu kamen etliche Rettungskräfte zum Einsatz.

Foto: Leipzig FireFighter

Glücklicherweise soll laut Polizei niemand verletzt worden sein. Da eine Rückkehr der Bewohner vorerst nicht möglich sei, wurden Alternativen gesucht. Hierzu wurden die Einsatzkräfte durch die Leipziger Verkehrsbetriebe unterstützt. Zur Brandursache lagen zunächst noch keine Informationen vor.

Update 11:50 Uhr: Heute Morgen wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Pflegeheim in der Chopinstraße gerufen, da im Dachboden der Einrichtung aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen war. Es mussten über 40 Bewohner des Pflegeheims, die hilfebedürftig und zum Teil bettlägerig oder auf Rollstühle angewiesen waren, evakuiert werden, teilte die Polizei mit. Zur kurzzeitigen Unterbringung der Personen stellten die Leipziger Verkehrsbetriebe einen Bus zur Verfügung. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Die Feuerwehr löschte den Brand, jedoch flammten einzelne Herde wieder auf, sodass die pflegebedürftigen Personen vorerst nicht zurück in die Einrichtung konnten. Sie wurden in einer anderen Pflegeeinrichtung sowie bei Angehörigen untergebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird morgen einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen.