Update: Heckenbrand in Beiersdorf

0
2383
Heckenbrand in Beiersdorf Foto: Sören Müller

Beiersdorf. Gegen 17 Uhr kam es am Montagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz im Grimmaer Ortsteil Beiersdorf.

Eine Hecke brannte und drohte auf Wohngebäude überzugreifen, so zumindest die Meldung für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Grimma, Hohnstädt und Großbothen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatten Anwohner und Ersthelfer den Brand soweit ablöschen können, dass die Feuerwehrkameraden nur noch Restlöscharbeiten ausführen mussten.

Weiterhin wurde das Wohnhaus in unmittelbarer Nähe auf mögliche Glutnester und Schäden durch Funkenflug und Hitzeeinwirkung kontrolliert. Der Brand hatte auch einen hölzernen Mast in Mitleidenschaft gezogen. Laut Anwohnern war der Brand mutmaßlich durch das Abbrennen von Unkraut entstanden. Durch den starken Wind geriet demnach dann die Hecke in Brand. Die Polizei ermittelt.

Update Polizeibericht 09.05.2023: Gestern Abend beseitigte eine Hauseigentümerin (71) mit einem Abflammgerät das Unkraut entlang einer Hecke. In der weiteren Folge entzündete sich die Hecke, wodurch ebenfalls ein Funkmast sowie Teile des Hauses beschädigt wurden. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Grimma, Hohnstädt und Großbothen waren am Ort. Der Brand wurde jedoch bereits durch helfende Anwohner gelöscht. Der entstandene Sachschaden wird mit circa 2.000 Euro beziffert. Die Polizei in Grimma hat die Ermittlungen zu dem Brand aufgenommen.