B6: BMW M4 und Porsche Cayman mit über 235 km/h erwischt

0
22652
Sicherstellung BMW und Porsche nach Fahrzeugrennen in Leipzig (© Polizeidirektion Leipzig | Verkehrspolizeiinspektion)

Schkeuditz. Am frühen Donnerstagabend führten Beamte des Fachdienstes Verkehrsüberwachung der Verkehrspolizeiinspektion zivile Verkehrsüberwachungsmaßnahmen mit einem Provida-Fahrzeug durch.

Als sie auf der Bundesstraße 6 in Richtung Leipzig fuhren, fielen ihnen in Höhe einer Ampelanlage zwei Fahrzeuge (BMW M4 Competition | Porsche 718 Cayman GT4 RS) auf, die vom Bierweg nach rechts auf die Neue Hallesche Straße in Richtung Leipzig abbogen und lautstark beschleunigten.

Beide Fahrzeuge fuhren laut Polizeiangaben fortwährend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von Schkeuditz über die Bundesstraße 6 in Richtung Leipzig. Hierbei wurden demzufolge Geschwindigkeiten von über 235 km/h gefahren.

Unter anderem wurden in Höhe der Ampelanlage zum Abzweig Radefelder Allee Geschwindigkeiten von über 195 km/h – bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h – erreicht und vorschriftswidrig rechtsseitig überholt.

In Höhe der Travniker-Straße/Linkelstraße mussten beide Fahrer (BMW: 30, deutsch | Porsche: 41, deutsch) aufgrund einer roten Ampel verkehrsbedingt anhalten und konnten durch die Polizeibeamten mittels Querstellen des Polizeifahrzeuges an der Weiterfahrt gehindert werden.

Durch die zuständige Bereitschaftsrichterin wurden in der weiteren Folge die Beschlagnahme der Führerscheine sowie die Einziehung der Fahrzeuge angeordnet. Die beiden Fahrer haben sich nun wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens zu verantworten.

Anzeige