Polizist beleidigt und Hitlergruß in Bahn gezeigt

0
1116
Symbolbild/pixabay

Wurzen/Oschatz.  Mitwochmorgen wurde ein uniformierter Polizeibeamter in einer Regionalbahn von einer Zugbegleiterin um Hilfe gebeten.

Ein 40-Jähriger (deutsch) war laut Polizeiangaben ohne Fahrschein und Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs und konnte sich demzufolge nicht ausweisen. Dieser verhielt sich demzufolge gegenüber dem Polizeibeamten unkooperativ und beleidigte diesen. Im Beisein weiterer Fahrgäste soll der Mann mehrfach nationalsozialistische Inhalte und den nationalsozialistischen Gruß skandiert haben.

Den Aufforderungen, den Zug am Haltepunkt Wurzen zu verlassen, kam er nicht nach. Zwischenzeitlich wurden Einsatzkräfte des Streifendienstes alarmiert. Als der Zug gegen 06:00 Uhr in Oschatz eintraf, begleiteten die hinzugerufenen Polizeikräfte den 40-Jährigen aus der Bahn und brachten ihn anschließend zum Polizeirevier, um seine Identität zu klären. Er wurde anschließend aus den Maßnahmen entlassen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Anzeige

Weitere Nachrichten