Defekter Sattelzug: Ölspurbeseitigung im Grimmaer Norden

0
914
Fotos: Sören Müller

Grimma. Mittwochnachmittag wurden die Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hohnstädt an die Besen gerufen.

Gegen 13:30 Uhr hatte die Leitstelle die Kameraden alarmiert und über eine Ölspur informiert. Diese zog sich von der Seelingstädter Straße über die B107n in die beiden Kreisverkehre der Wurzener Straße und endete schließlich in der Hengstbergstraße. Grund für die Verunreinigung war wohl ein technischer Defekt an einem Sattelzug.

Anzeige

Der Fahrer bemerkte den Schaden selbst und stellte den LKW in der Nähe des Obibaumarktes ab, damit eine Reparatur erfolgen konnte und die Spur nicht noch länger wurde. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stumpften die Verunreinigung mit Bindemittel ab. Die Endreinigung übernimmt eine Fachfirma. Aufgrund der Beseitigung der Ölspur kam es in dem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei hat den Sachverhalt aufgenommen.

Anzeige

Weitere Nachrichten