2,46 Promille im Straßenverkehr

0
2159
Symbolbild/pexels

Brandis/Beucha. Am späten Samstagnachmittag bemerkte ein Anwohner einen Unfall, bei dem die Fahrerin (47, deutsch) eines VW Tiguan einen geparkten Ford Transit touchierte und informierte die Polizei.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die 47-Jähirge erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,46 Promille. Zudem wurde bekannt, dass die Fahrerin nicht nur an dem Ford einen Schaden von etwa 2.000 Euro, sondern bereits zuvor einen Unfall verursacht hatte.

Hier hatte sie auf der Straße Hasenheide an der Einmündung zur Gebrüder-Helfmann-Straße ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten umgefahren und sich im Anschluss unerlaubt vom Unfallort entfernt. An dem VW Tiguan entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 5.000 Euro. Der Führerschein der 47-Jährigen wurde eingezogen. Gegen sie wird nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten