Drei Motorradfahrer flüchten rücksichtslos vor Kontrolle

0
1836
Symbolbild/pixabay

Leipzig. An einem Sonntag Ende Juli bemerkte eine Polizeistreife drei Motorradfahrer, die aus Richtung Markranstädt auf der Lützner Straße fuhren.

An einem der Motorräder war kein Kennzeichen angebracht, sodass die Beamten sich entschlossen, das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen. Als sie dies signalisierten, gaben die Motorradfahrer Gas und versuchten sich der Kontrolle zu entziehen. Dabei fuhren sie mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Lützner Straße stadteinwärts.

Der Funkstreifenwagen nahm ab der Straße am See die Verfolgung auf. An der Kreuzung Lützner Straße Ecke Köstritzer Straße bogen die Zweiräder vor dem Funkstreifenwagen nach rechts auf die Köstritzer Straße ein. Um eine Kollision mit einem der Motorradfahrer zu verhindern, lenkte der Fahrer des Streifenwagens das Fahrzeug nach links und kollidierte dabei mit einem am Straßenrand befindlichen Stromkasten. An dem Einsatzfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, der auf etwa 20.000 Euro geschätzt wurde. Die Beamten blieben unverletzt. Die Motorradfahrer konnten ihre Flucht ungehindert fortsetzen. Die Ermittlungen wegen des verbotenen Kraftfahrzeugrennens und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurden aufgenommen.

Anzeige

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Motorradfahrern oder deren Fahrzeugen machen können. Insbesondere zum Fahrverhalten der Zweiradfahrer, auch vor oder nach dem Unfall werden Hinweise gesucht. Sie werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 – 2850 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden.

Anzeige

Weitere Nachrichten