„Grimma nimmt Platz“: Suppe für einen guten Zweck

Archivbild © Diakonie Leipziger Land

Grimma. Die Diakonie Leipziger Land lädt zum Essen ein und bittet um Spenden.

Am Donnerstag, 19. Mai, verwandelt sich der Grimmaer Marktplatz wieder in eine große Tafel. Die Diakonie Leipziger Land lädt hier alle Interessierten zum Mittagessen ein. Von 11:30 bis 13:00 Uhr wird es Kaffee und Suppe geben – ausgeteilt von bekannten Gesichtern der Region. Spenden sind willkommen.

Geplant sind außerdem Schwungtuch- und Glücksradspiele sowie Pflanzaktionen, Interviews mit Freiwilligen und Informationen über Ehrenamts-Projekte. „Grimma nimmt Platz“ ist eine Aktion im Rahmen der Haus- und Straßensammlung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, die diesmal unter dem Motto „Gemeinsam Schwung holen. Ehrenamt stärken, fördern und vernetzen“ steht.

Anzeige

Die eingenommenen Geld-Spenden kommen den Freiwilligenzentralen der Diakonie in Sachsen – unter anderem der in Grimma – zugute. „Grimma nimmt Platz“ wird freundlich unterstützt von der Diakos Service Gesellschaft Grimma mbH, der Deutschen Marktgilde eG und von der Tafel Muldental e. V. Um keinen unnötigen Müll zu produzieren, sollen Wegwerfbecher möglichst vermieden werden. „Wer möchte, kann gerne eine eigene Tasse mitbringen“, hieß es bei der Diakonie.

Anzeige

Weitere Nachrichten