Sachsenfost warnt vor dem Betreten der Wälder

0
362
Symbolbild/pixabay

Sachsen. Heute fegt Orkantief Ylenia mit orkanartigen Böen über Sachsen hinweg. Für Freitagabend und in der Nacht zu Samstag ist bereits das nächste Orkantief Zeynep angekündigt.

Utz Hempfling, Landesforstpräsident und Geschäftsführer von Sachsenforst warnt Waldbesuchende eindringlich davor, den Wald heute und in den nächsten Tagen – insbesondere am kommenden Wochenende – zu betreten: »Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, derzeit auf einen Waldbesuch zu verzichten. Das Betreten des Waldes während eines Sturmereignisses und auch danach kann lebensgefährlich sein, denn angebrochene Äste oder entwurzelte Bäume können auch noch in den kommenden Tagen herabfallen oder umstürzen.«

Das Ausmaß der bisher entstandenen, möglichen Schäden in den sächsischen Wäldern kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht eingeschätzt werden, denn auch die im Wald arbeitenden Menschen können sich aus Sicherheitsgründen bei derartigen Stürmen nicht im Wald aufhalten. Weiterhin bleibt die Auswirkung des Orkantiefs Zeynep abzuwarten. Eine erste Einschätzung der entstandenen Schäden wird voraussichtlich zu Beginn der kommenden Woche möglich sein.

Anzeige

Örtlich kann es auch zur Sperrung von Waldflächen durch die Waldbesitzenden oder auf Anordnung durch die unteren Forstbehörden – wie bereits im Vogtlandkreis durch eine Allgemeinverfügung zum Betretungsverbot von Wäldern und Loipen geschehen – kommen.

Weitere Informationen zu den aktuellen Ereignissen sowie Hinweise zur Bewältigung von Schadereignissen im Wald und zu den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Forstbezirken und Großschutzgebieten von Sachsenforst finden Sie im Internet unter www.sachsenforst.de.

Anzeige

Weitere Nachrichten