Millimeterarbeit – Absperrschieber erfolgreich installiert

0
978
Foto: Veolia/Jens Glöckner

Colditz. Der 25 Tonnen schwere Absperrschieber im Abwasserkanal in der Colditzer Haingasse ist eingebaut.

Millimeterarbeit war in der engen Straße notwendig, um das Bauwerk mit Hilfe eines Schwerlastkrans an Ort und Stelle zu platzieren. „Es hat alles prima geklappt“, freut sich Jens Glöckner, der zuständige Gruppenleiter bei der Veolia Wasser Deutschland GmbH, dem Betriebsführer des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain. Nicht zuletzt, weil das Zusammenspiel mit den Arbeitern der Erdmann Bau GmbH aus Mügeln perfekt funktioniert habe.

Im nächsten Schritt werden wir jetzt die Dichtheitsprüfung des Schieberschachtes in Angriff nehmen und uns um die elektrischen Anschlüsse kümmern„, informiert Jens Glöckner über eine der ersten Baustellen des Jahres 2022. Ende dieser Woche (4. Februar) sollen die Arbeiten beendet sein – bis auf die im Frühjahr noch zu erledigenden Arbeiten auf dem Grundstück.

Anzeige
Foto: Veolia/Jens Glöckner

Das Betonbauwerk ist im Zulaufkanal eingebaut worden, der an dieser Stelle immerhin einen Meter im Durchmesser misst. Dank des Schiebers können Wartungs- und Reparaturarbeiten künftig mit deutlich höherer Sicherheit erledigt werden, weil man den Zufluss des Abwassers unterbrechen kann.

Anzeige

Weitere Nachrichten