Unfall mit mehreren Fahrzeugen in Kieritzsch

0
4300
Foto: News5/Grube

Neukieritzsch/Kieritzsch. Unfall mit mehreren Fahrzeugen in Kieritzsch

Der Fahrer (55) eines Transporter Opel Movano fuhr laut Polize heute Morgen auf der Dorfstraße in Kieritzsch. Er beabsichtigte, nach rechts auf die Staatsstraße 71 in Richtung Neukieritzsch abzubiegen, konnte demnach jedoch aufgrund der winterglatten Straße nur mäßig beschleunigen.

Der Fahrer (58) eines Pkw Nissan näherte sich demnach hinter dem Transporter an, erkannte die Situation und bremste ab. Um nachfolgende Verkehrsteilnehmer zu warnen, schaltete er laut Polizei die Warnblinkanlage ein. Ein nachfolgender Pkw VW T5 (Fahrerin: 27) konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf den Nissan auf. Die Unfallbeteiligten hielten an und stiegen aus ihren Fahrzeugen aus.

Anzeige

Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, hielt ebenfalls am Straßenrand an und die Personen begaben sich zwischen die stehenden Fahrzeuge. In der Folge näherte sich auf der Staatsstraße 71 der 42-jährige Fahrer (deutsch) eines Pkw Audi. Er konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf das Heck des VW T5 auf. Durch den Zusammenstoß wurden der Zeuge sowie der Fahrer des Nissan und des VW durch den drehenden VW-Transporter weggeschleudert.

Der 58-jährige Nissanfahrer wurde schwer, die 27-jährige VW-Fahrerin und der Zeuge wurden leicht verletzt. Die Verletzten kamen in Krankenhäuser. Die drei Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 30.000 Euro. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung wurden aufgenommen.

Anzeige

Weitere Nachrichten