Nerchauer Kindertagesstätten-Förderverein zieht Jahres-Resümee

0
380
Symbolbild/pixabay

Nerchau.  „In erster Linie möchten wir uns bei allen Sponsoren und fleißigen Helfern bedanken, welche die Vielzahl an Projektrealisierungen in diesem Jahr erst möglich gemacht haben“, führt Markus Lange, Vereinsvorsitzender des Fördervereins der städtischen Kitas Nerchau e.V. an. Rückblickend fasste er zusammen.

Zum Jahresbeginn 2021 wurde die Kitaschließung genutzt, um vielen Räumlichkeiten ein frisches Antlitz zu verpassen. Erika Eißner und viele Erzieher waren hier aktiv involviert. Mit dem Frühlingsbeginn kam dann die Zeit der Baumpflanzungen. Familie Böttger aus Nerchau spendete eine junge Kastanie für die Kita, 23 kleine und große Bäume für Kita und Hort, gesponsert durch die Fielmann Filiale Grimma  und eine Vereinsspendenaktion, folgten.„Für all die Pflanzungen möchten wir uns an dieser Stelle auch bei der Gärtnerei Grüne Welt Wendt & Donner, Baufirma Steffen Pfaff, Gärtnerei Hammer und Holzkopf Grimma bedanken.“

Mitte April zogen die Wildbiennen im hinteren Kitabereich ein. „Wir danken an dieser Stelle der Bestäubungsimkerei Wündisch aus Fremdiswalde für diese großartige, natürliche Ergänzung zum Kitaalltag“. Gemeinsam mit der Imkerei konnten acht kindgerechte Schutzausrüstungen beschafft werden. Anfang Mai organisierte die MR Fahrzeugtechnik GbR aus Nerchau den Transport einer neuen Kletterwand aus dem Hort Großbothen. Dadurch haben die Kinder im Hort eine neue Bewegungsalternative. Für die richtige Orientierung der Besucher steht seit Ende Juni ein schöner Wegweiserbaum direkt im Eingangsbereich der Kita. „Ein großer Dank gilt hier den Vereinsmitgliedern Lars Kögler, Erika Eißner und Kerstin Tronicke sowie Renè Albrecht für die schöne Gestaltung. Weitere Hinweisschilder sollen noch folgen.

Anzeige

Im Sommer erneuerten viele fleißige Hände die Schaukel im hinteren Kitabereich. Zudem entstand durch eine Elterninitiative auf dem Spielhügel der Kita eine neue Kletterschräge mit Klettersteinen und Kletterseil. „Ein Dank gilt hier dem Fuhrunternehmen & Baustoffhandel Nicky Petsche für die Logistik der Erdmassen“. Darüber hinaus wurde im Kleinkinderbereich eine neue knallrote Rutsche installiert, um den Kleinsten der Kita auch ein abenteuerliches Bauchkribbeln durch rasante Abfahrten zu ermöglichen. „Dank der Nerchau-Mutzschener Agrar und Service GmbH und Patrick Koppatz wurde ein neuer Auslauf inklusive Ställe für die Hasen gebaut. Ein Dank gilt an dieser Stelle auch der Sparkasse Muldental, die für dieses und identisches Projekt im Hort Nerchau Spendenmittel bereitstellte.“ In diesem Jahr hat der Verein mit einer Sommerakadamie im Hort Nerchau versucht, die ein oder anderen Defizite und Querwirkungen durch die Pandemie aufzufangen und durch diverse Angebote in den Sommerferien aufzufangen. Vielen Dank den mitwirkenden Erziehern, den Vereinsmitgliedern Kerstin Tronicke, Susann Schiller, Erika Eißner und Claudia Stockmann, dem Jäger Tim Schiller, der Stadtbibliothek Grimma mit Zweigstelle Nerchau, im Besonderen Katrin Örtl und den zahlreichen örtlichen Händlern für die Unterstützung bei den Projekten. Die Akademie mündete in einem Talentwettbewerb, bei welchem eine unglaubliche Spendensumme für die Flutopfer im Ahrtal gesammelt wurde. Ein großer Dank gilt der Fa. Balthasar für die Spende, mit welcher u.a. Instrumente für den Wettbewerb gekauft wurden. Darüber hinaus danken wir allen Eltern, Erziehern sowie Kita- und Hortkindern für die süße Beköstigung, der Feuerwehr Nerchau und natürlich all denen, die zahlreich gespendet haben.

Anfang Oktober musste dann eine alte Tanne im hinteren Kitabereich gefällt werden. Aufgrund der Größe bedurfte es hierzu professionelle Unterstützung, organisiert durch die Vereinsmitglieder Jan und Isabell Redlich. Zum Herbstsubbotnik galt es dann mit der Unterstützung der Cannewitzer Agrar Genossenschaft die Schaukel im Eingangsbereich der Kita zurückzubauen. Die überdimensionalen Fundamente wurden dann auch direkt durch die Fa. Straßen- und Erdbau Hecht entsorgt. „Ein Dank an dieser Stelle an beide Firmen für diesen super technischen Support. Während des Subbotniks wurde die Kita zudem winterfest gemacht und der Sandbereich am großen Spielturm neu eingegrenzt. Dankeschön sagen wir an dieser Stelle den vielen Eltern, die an diesem Tag mitgewirkt haben“.

Der Winter schickte bereits seine Vorboten, als wir durch einen Tipp noch auf eine Baumspendenaktion aufmerksam gemacht wurden. Der Landschaftspflegeverband Sachsen vermittelte unserem Verein je zwei Apfelbäume aus sächsischen Baumschulen für Kita und Schule. Als Baumpaten fungieren nun die Vereinsmitglieder Patrick Hirsch und Martin Mannschatz. Als ungeplanter Jahresabschluss wurde dann das mittlerweile traditionelle Herbst- und Hexenfest vor dem Bürgerzentrum Nerchau begangen. Trotz Einschränkungen konnte für die vielen Kinder, um- rahmt mit Glühwein und Bratwurst und gemeinsam mit einer kleinen Polizeieskorte und der Nerchauer Feuerwehr ein schöner kostümierter Lampionumzug durch den Ort realisiert werden. Für die musikalische Umrahmung sorgte hier der Spielmannszug aus Ragewitz/Dürrweitzschen. „Vielen Dank den Vereinsmitgliedern Kerstin Tronicke, Lars Kögler, Kristin Block, Antje Rath und Corina Albrecht für die Bewirtung.“ Zu guter Letzt wurden Ende November noch die Fallschutzmatten von einem kleinen Rote-Gänschenbautrupp verlegt, so dass nun auch die zweite Schaukel wieder in Betrieb gehen kann. „Gern hätten wir uns bei einer kleinen Weihnachtszusammenkunft nochmals offiziell bei dem ein oder anderen Vereinsmitglied und Unterstützer direkt als Vorstand bedankt. Leider muss dies in diesem Jahr wie so vieles entfallen“.

Anzeige

Abschließend möchten wir uns nochmals bedanken für die vielen Projektbeiträge, die mit blutenden Händen, dem Geiste, maschinell oder monetär unterstützt wurden. Wir wünschen Ihnen allen eine schöne und erholsame Weihnachtszeit. Wir als Verein haben bereits viele kleine und große neue Projektideen für die Einrichtungen der städtischen Kitas Nerchau und freuen uns über jedes neue Mitglied was uns aktiv oder passiv in unserem Verein unterstützt. Damit schaffen wir eine noch abwechslungsreichere Basis in vielerlei Hinsicht für alle Kinder, deren Lebengerade erst begonnen hat.

 

Anzeige

Weitere Nachrichten