Ein Jahr Feuerwehr Thümmlitzwalde

0
1285

Dürrweitzschen. Seit gut einem Jahr gibt es die zusammengeführte Feuerwehr Thümmlitzwalde, bestehend aus den Ortsfeuerwehren Dürrweitzschen und Leipnitz. Anfang März fand die erste Jahreshauptversammlung statt.

Wehrleiter Michael Händel bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für das Geleistete und informierte über das erste gemeinsame Feuerwehr-Jahr. Stolz ist Michael Händel auf seine Kameradinnen und Kameraden. Torsten Hammer und Jonas Ziegner haben die Ausbildung zum Truppmann beziehungsweise Sprechfunker abgeschlossen. Bernd Ziegner absolvierte einen für die Wehrleitung notwendigen Gruppenführer-Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule. Im Zuge der Ausbildung wurden 32 gemeinschaftliche Dienste aller vierzehn Tage durchgeführt. Im letzten Jahr kam es zu zwölf Alarmierungen, hier wurden drei Kleinbrände, drei Großbrände und sechs Technische Hilfeleistungen statistisch erfasst. Dazu zählen ein umgestürzter Baum, Starkregeneinsätze oder eine Bergung einer eingeklemmten Person nach einem Unfall auf der Autobahn.  Beim Scheunenbrand in Großbardau, beim Schwelwohnungsbrand in Kuckeland und beim Strohbrand in Deditz unterstützten die Kameraden akribisch. Zu den genannten Einsätzen kamen weitere Arbeitseinsätze, wie die Teilnahme am Subbotnik, diverse Arbeiten im Umfeld der Ortsteile und deren Gerätehäusern. Der Triathlonwettkampf wurde ebenfalls durch mehrere Kameraden beim Auf- und Abbau der Absperrungen im Stadtgebiet unterstützt. Mit jeder helfenden Hand beteiligten sich die Kameradinnen und Kameraden auch aktiv an gemeinsamen kulturellen Veranstaltungen mit anderen Vereinen im Ort und stellten selbst Veranstaltungen auf die Beine. So wurden der erste Mai und die Blütenfestveranstaltung maßgebend unterstützt und durchgeführt. Zur Kameradschaftspflege wurde die Partnerwehr besucht, Ausflüge nach Chemnitz und in die Lausitz unternommen, eine gemeinsame Weihnachtsfeier und Anfang des Jahres der gemeinsame Kinobesuch durchgeführt. „Meinen Dank möchte ich an alle Freunde der Feuerwehr, Sponsoren und Gewerbetreibenden aussprechen, welche uns mit materiellen, persönlichen oder auch finanziellen Mitteln in den letzten Jahren unterstützt haben. Dabei ist besonders die Familie Kühnel aus Böhlen zu erwähnen, welche in den vergangenen Jahren eine erhebliche finanzielle Unterstützung für das Feuerwehrwesen unseres Territoriums gespendet hat“, so Wehrleiter Michael Händel.

Anzeige

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here