Corona-Demo vor Köppings Haus in Grimma

0
7484
Symbolbild/pixabay

Grimma. Freitagabend kam es zu einer Spontandemo vor dem Haus von Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD).

Etwa 30 Personen hielten gegen 19:15 Uhr eine Spontandemonstration vor dem Privathaus von Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping ab. Die Personengruppe skandierte  coronakritische Parolen vor dem Haus und zündeten Fackeln an. Die Versammlung war nicht angemeldet.

Screenshot: twitter.com/Freie Sachsen

Die als rechtsextrem und verfassungsfeindlich eingestufte Kleinstpartei FREIE SACHSEN feiert die Aktion bereits im Netz und auch bei Telegram. Auch der wohl bekannteste Coronaleugner Attila Hildmann äußerte sich zum „Fackelmarsch“ bei Telegram und feierte die Aktion. Als die Polizei eintraf, löste sich die Kundgebung auf. Laut Polizeidirektion Leipzig wurden mehrere Identitätsfeststellungen durch Polizeibeamte gemacht. Nähere Infos konnten aktuell noch nicht mitgeteilt werden.

Anzeige

Update: Die Polizei äusserte sich mittlerweile via Twitter: „In #Grimma wurden 30 Personen laut rufend mit Trillerpfeifen, Fackeln und Plakaten festgestellt. Beim Eintreffen unserer Kräfte wollten sich die Personen entfernen. Es wurden 15 Fahrzeuge kontrolliert, 25 Identitäten festgestellt und Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Anzeige

Weitere Nachrichten