Kontrolle verloren, drei Hauswände beschädigt, Fahrer weg: Schwerer Unfall in Nerchau

0
9142
In Nerchau kam es Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall Fotos: Sören Müller

Nerchau. Am späten Mittwochabend kam es in Nerchau zu einem schweren Unfall.

Wie die Polizeidirektion Leipzig auf Anfrage mitteilte, war ein VW Passat aus Schmortitz kommend in Richtung Neichen unterwegs.

In der Ortslage Nerchau sei das Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen in einer Rechtskurve der Nerchauer Hauptstraße nach links abgekommen, überfuhr eine Straßenlaterne, in dessen Folge die komplette Straßenbeleuchtung ausfiel, beschädigte drei Hausfassaden, sowie einen Hausanschlusskasten und kam etwa nach 100 Metern auf der Fahrbahn schwer beschädigt zum Stehen.

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Nerchau kamen zur technischen Hilfe zum Einsatz.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Nerchau wurden zur technischen Hilfe gerufen um den Brandschutz vor Ort sicherzustellen und die Polizei bei der Unfallaufnahme mit Lichttechnik zu unterstützen.

Insgesamt drei Hausfassaden wurden beschädigt

Im Fahrzeug befanden sich wohl laut aktuellem Ermittlungsstand zwei Personen welche die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen hätten. In Folge der Unfallaufnahme konnte die 19-jährige Halterin bekannt gemacht werden, welche laut Polizei positiv auf Amphetamine getestet wurde. Außerdem soll sich ein 27-jähriger Beifahrer zum Zeitpunkt des Unfalls im Auto befunden haben.

Der VW wurde schwer beschädigt

Aktuell sei allerdings noch unklar wer das Fahrzeug gefahren habe. Dies müsse im Zuge weiterer Ermittlungen noch geklärt werden. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung im Straßenverkehr und unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Der Sachschaden wird derzeit mit 20.000 € angegeben.

Das Fahrzeug überfuhr auch eine Laterne in dessen Folge die Straßenbeleuchtung ausfiel

Anzeige

Weitere Nachrichten