Städte und Gemeinden des Landkreises Leipzig sagen Weihnachtsmärkte ab

0
5372
Foto: Stadt Grimma

Landkreis Leipzig. Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung und der akuten Entwicklungen in Bezug auf die Coronapandemie sagen die Städte und Gemeinden des Landkreises Leipzig schweren Herzens ihre Weihnachtsmärkte ab.

Eine wirtschaftlich vertretbare Durchführung der Weihnachtsmärkte in unseren Städten und Gemeinden ist unter den jetzigen gesetzlichen Rahmenbedingungen nicht mehr möglich.„, teilte Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger in seiner Funktion als SSG-Kreisverbandsvorsitzender mit.

Aufgrund der jetzt geltenden Regelung müsse eine permanente Kontrolle der Besucherinnen und Besucher stattfinden, des Weiteren müssen Abzäunungen und Kontrollpunkte eingerichtet werden. „Anders als vielleicht bei den großen Weihnachtsmärkten in Freiberg oder Annaberg-Buchholz, den bekannten Weihnachtsorten, ist dies bei unseren relativ kleinen Weihnachtsmärkten vor Ort, welche teilweise nur an einem Wochenende stattfinden, wirtschaftlich nicht darstellbar. Des Weiteren ist davon auszugehen, dass aufgrund der Coronaentwicklungen am heutigen Freitag seitens der Staatsregierung weitere Einschränkungen vorgenommen werden, die eine Durchführung von Veranstaltungen, welcher Art auch immer, nicht möglich machen.„, so Berger weiter. Um eventuellen Schadensersatzansprüchen durch gebundene Händler und Schausteller zu entgehen, musste die Entscheidung demnach jetzt getroffen werden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten