Schäden an der Hochwasserschutzanlage: Belohnung erhöht

0
1419
Dieses Fluttor wurde beschädigt. Fotos: Sören Müller

Grimma. Nach der mutwilligen Beschädigung an der Hochwasserschutzanlage in Grimma in der letzten Woche wandten sich die Polizei und Stadt Grimma an die Bevölkerung.

Die Behörden setzten eine Belohnung von 1.000 Euro aus. „Die Kriminalpolizei in Grimma wertet erste Hinweise aus. Währenddessen meldeten sich zwei private Spender, die jeweils 100 Euro zusätzlich obendrauf legten“, sagte Oberbürgermeister Matthias Berger. „Einer der Spender ist sogar in Weimar wohnhaft.“ Die Belohnung* umfasst nun 1.200 Euro.

Noch immer nimmt die Polizei Hinweise von Zeugen entgegen, die Angaben zu einer Beschädigung des Fluttores am Volkshausplatz hinter dem REWE-Parkplatz machen können. Im Zeitraum zwischen Freitag, 23. Juli 2021, 15.00 Uhr und Sonnabend, 24. Juli 2021, 16.00 Uhr haben unbekannte Täter das Tor am Steinbaum der Hochwasserschutzanlage beschädigt. Das Polizeirevier in Grimma, Köhlerstraße 3, ist telefonisch unter der Rufnummer 03437/ 708925-100 zu erreichen.

Anzeige

*Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt. Sollten mehrere Hinweise zur Täterermittlung beitragen, wird der jeweilige Betrag unter den Hinweisgebern nach Maßgabe der Bedeutung des Hinweises aufgeteilt.

Anzeige

Weitere Nachrichten