Helferteam verlängert Einsatz im Hochwassergebiet – Spendenkonto wird eingerichtet

0
2107
Foto: Florian List

Grimma. Seit Freitagabend unterstützen freiwillige Helfer und Feuerwehrkameraden der Städte Colditz und Grimma die Menschen im Landkreis Ahrweiler bei der Bewältigung der Hochwasserkatastrophe. Die Stadt Grimma entschied heute, den Einsatz in Ahrweiler bis Sonntag zu verlängern.

Oberbürgermeister Matthias Berger erklärt: „Die Kameraden vor Ort schätzen die Lage mindestens so schlimm wie 2002 ein. Mit diesem eindeutigen Bild der Zerstörung vor Augen ist die Verlängerung des Hilfseinsatzes dringend notwendig.

Darüber hinaus haben sich die Städte und Gemeinden im Landkreis Leipzig aufgrund zahlreicher Anfragen dazu verständigt, ein gemeinsames Spendenkonto beim Landkreis einzurichten. Dieses Geld wird an den Landkreis Ahrweiler und die Stadt Ahrweiler zur Bewältigung der verheerenden Katastrophe weitergereicht. In den kommenden Tagen wird die Bankverbindung veröffentlicht, teilte die Stadtverwaltung mit.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten