Dachstuhlbrand in Borsdorf

0
2586
Einsatzleiter Jens Beckmann von der Feuerwehr Borsdorf konnte mit seinen Kameraden den Brand zügig unter Kontrolle bringen Fotos: Sören Müller

Borsdorf. Freitagabend brach in einem leerstehendem Haus in der Bahnhofstraße ein Feuer aus.

Gegen 22 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Borsdorf, Zweenfurth, Panitzsch, Beucha, Gerichshain, Brandis und Naunhof in die Bahnhofstraße zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Schon auf Anfahrt der Einsatzkräfte war eine Rauchsäule zu erkennen, sodass auf Sicht die Einsatzstelle angefahren werden konnte. „Als wir vor Ort eintrafen hatte der Dachstuhl bereits voll durchgezündet„, berichtet Einsatzleiter Jens Beckmann von der Feuerwehr Borsdorf. „Wir konnten den Brand durch einen massiven Löschangriff mit mehreren Rohren zügig unter Kontrolle bringen„, informiert er weiter. Demnach befand sich glücklicherweise niemand in dem Haus, sodass auch niemand verletzt wurde.

Anzeige

Insgesamt waren bei sommerlichen Temperaturen 69 Feuerwehrkameraden, sowie Rettungsdienst und Polizei  im Einsatz. Die Kameraden wurden später mit Getränken vom Jugendhaus Borsdorf versorgt. Die Restlöscharbeiten dauerten bis in die Nacht. Zur genauen Brandursache ermittelt nun die Polizei. Aktuell werde von Brandstiftung ausgegangen, war vor Ort zu vernehmen. Die Bahnhofstraße war während der Löscharbeiten voll gesperrt.

 

Anzeige

Weitere Nachrichten