Heftiges Unwetter sorgt für zahlreiche Einsätze

0
9051
Foto: Sören Müller

Landkreis Leipzig. Ein heftiges Unwetter hatte gestern im Landkreis getobt und zahlreiche Schäden verursacht.

Dass kein „normales“ Sommergewitterchen die schwüle Hitze der vergangenen Tage ablösen wird, darüber wurde bereits den ganzen Tag über gewarnt. So hatte der Deutsche Wetterdienst bereits am Vormittag vor diese Gewitterintensität gewarnt. Gegen 18 Uhr zog dann aus westlicher Richtung eine schwarze Wand auf, die über den Landkreis mit voller Wucht und Sturmspitzen von bis zu 110 km/h hereinbrach. Starkregen und Gewitter taten ihr Übriges.

Anzeige

DSC 0245

Unwetterzelle kurz vor Grimma Foto: Sören Müller{loadposition artikel}

So mussten über die Rettungsleitstelle Grimma über 180 Einsätze disponiert und durch die Feuerwehren abgearbeitet werden. Vom Keller unter Wasser, Bäumen auf Straßen und auf Dächern, bis hin zum Dachstuhlbrand in Falkenhain, war alles dabei. In Markkleeberg wurde das Rathausdach beschädigt, in Grimma mussten unter Anderem zahlreiche Kanaldeckel wieder eingesetzt werden, ein ähnliches Bild in Borna. Auch in Naunhof und Parthenstein mussten die Feuerwehren die Kettensäge ansetzen. Die B95 war zwischenzeitlich kaum befahrbar, so waren auch dort die Feuerwehren im Dauereinsatz

Anzeige

DSC 0260Die Grimmaer Feuerwehr musste hier einen Baum beräumen, der hatte ein Garagendach beschädigt Foto: Sören Müller

IMG 0017

 Auch in Borna und Umgebung war die Feuerwehr im Einsatz Foto: Michael Weiß

 Der Zugverkehr war ebenfalls duch Bäumen auf den Gleisen beeinträchtigt, wie beispielsweise in Lauterbach bei Bad Lausick. Straßen standen kurzzeitig unter Wasser und in einigen Orten fiel der Strom aus. Die Aufräumarbeiten zogen sich bis in den späten Abend hinein.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here