„Denkart“ – Jens Herrmann zeigt abstrakte und surreale Bilder

0
2037
Foto: Regina Katzer

Grimma. Jens Herrmann, Leipziger, 33 Jahre jung, tauscht in seiner Freizeit den Kamm und die Schere mit Farben und Pinsel.

In seiner dritten Vernissage zeigt er seine abstrakten und surrealen Bilder, die er in den vergangenen Jahren gemalt hat. Die Ausstellung „Denkart“ wird am Freitag, 26. Mai 2017 um 19.00 Uhr in der Kreuzstraße 11 eröffnet. Zur Vernissage hält die freie Journalistin Regina Katzer eine Laudatio.

Jens Herrmanns meist großflächigen Kunstwerke in Acryl entstehen oft aus einer Idee, selten mit einer genauen Vorstellung.

Anzeige

Er lässt sich von seinen Gedanken und Gefühlen treiben, zieht sich ins Atelier zurück und schafft „Denkart“. Umso mehr fasziniert es den Künstler, wenn seine Mitmenschen die Bilder betrachten und ihre eigenen Fantasien auf seine Werke übertragen. Die wechselnde Ausstellung mit dem Titel „Denkart“ ist ab sofort in der Muldenstadt Grimma zu sehen. Wer die Ausstellung sehen möchte, kann sich dienstags bis freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr und sonnabends bis 9.00 bis 13.00 Uhr im Geschäft von Gerd Streitberg in der Kreuzstraße melden. Besichtigungsführungen können per E-Mail unter info@artvanhe.de vereinbart werden.

Quelle: PM Stadt Grimma

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here