Granate im Straßengraben gefunden

0
2465
2018 wurde bei Seelingstädt schon einmal eine Granate gefunden Archivbild: Sören Müller

Beiersdorf/Seelingstädt.  Polizeibeamte erhielten Sonntagabend den Hinweis, dass auf der Klingaer Straße im Straßengraben ein verrosteter, metallischer Gegenstand gefunden wurde, bei dem es sich um verschossene Weltkriegsmunition handeln könnte.

Die eintreffenden Polizisten erkannten im Inneren des Gegenstands eine gelbliche Substanz und verständigten den Kampfmittelbeseitigungsdienst. Dieser barg den Blindgänger (50 cm Länge, 15 cm Durchmesser) und entsorgte die Granate fachgerecht. EIn 11-Jähriger hatte im Sommer 2018 schon einmal eine Granate bei Seelingstädt entdeckt (Titelbild). Damals handelte es sich um eine Panzersplittergranate aus dem 2. Weltkrieg.

Verhalten beim Auffinden von Fundmunition:
Sollten Sie als Privatpersonen in Wald und Flur oder gar dem eigenen Garten einen ungewöhnlichen Gegenstand finden, der den Verdacht auf Fundmunition erregt, berühren Sie diesen bitte nicht, sondern sichern Sie die Fundstelle gut sichtbar und informieren Sie die nächste Polizeidienststelle über den Fund.„, empfiehlt die Polizeidirektion Leipzig.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here