Lämmermarkt und Morristanzfest: Frühlingsspektakel in der Denkmalschmiede Höfgen

0
2568
Foto: Denkmalschmiede Höfgen/PM

Kaditzsch. Am 1. Mai von 11–19 Uhr lädt die Denkmalschmiede Höfgen zum traditionsreichen „Lämmermarkt und Morristanzfest“ nach Kaditzsch ein.

Seit über 35 Jahren, jeweils am 1.  Tag des Wonnemonats steigt das Fest zwischen Lämmern und Löwenzahn. Was Gäste aller Generationen begeistert, ist der entspannte Mix aus mitreißender Musik und fröhlichem Markttreiben zwischen Vierseithof, blühendem Obstgarten und ausgedehnten Löwenzahnwiesen. Bekannt ist das Fest durch das traditionsreiche Morristanzritual: Die Tänze aus dem Süden Englands werden von Leipzig Morris, einer enthusiastischen Schar passionierter Tänzer, aufgeführt. Im historischen Kostüm, begleitet von Knopfakkordeon, Geige und Waldzither wird der Winter verjagt.

Neben dem bunten Markttreiben im blühenden Obstgarten wird ein ambitioniertes musikalisches Programm auf mehreren Bühnen geboten, das von Volkslied, Gypsy, Folk bis Beat reicht. In diesem Jahr versprechen „Tetrête“ aus Leipzig mit einem Ska-Feuerwerk die Tanzbeine in Schwung zu bringen. Zu den musikalischen Highlights für Lämmermarktstammgäste zählen die gürtellinientreuen Gesänge der Lose Skiffle Gemeinschaft und die lebensgefährlich lustigen Auftritte der „Radugas“. Das Trio „Sveriges Vänner“ bereichert mit schwedischer Folkmusik das Programm.

Anzeige

Schelmisch und charmant mischen sich die Sängerinnen der Wirbeley mit Flöte und Schalmei unters Volk. Kinder lockt das weitläufige Gelände des Lämmermarktes mit einer Menge Attraktionen: vom Bogenschießen bis Tatoowerkstatt über Karussell, Eisenbahn, Malatelier bis Murmelland – überall Andrang und Getümmel. 

Nichtzuletzt ist der Markt auch ein Magnet für den guten Geschmack: ob Mode oder Schmuck, Keramik oder Seife, handgesponnene Wolle und erlesener Trödel. Auch so manche regionale Spezialität wird angeboten, denn Landluft macht hungrig. Aus Fass und Scheune strömen die edlen Tropfen und duftende Brätereien und Bäckereien sorgen für deftiges „Fingerfood“. Zuckerwatte, Kuchen, Honig und Eis gehören wie die Lämmer auf Stelzen zu diesem turbulenten Tag, der mit einem großen prasselnden Maifeuer ausklingt. Karten gibt es unter www.hoefgen.de und an der Tageskasse 

Anmeldungen von Händlern werden noch bis Ostern entgegengenommen

Anzeige

Quelle: PM

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here