45 Jahre Städtepartnerschaft Grimma und Bron

0
1639

Bron/Grimma. Mit einem großen Partnerschaftsfest feiert vom 7. bis 9. April Grimmas französische Partnerstadt Bron das 45. Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Bron und Grimma sowie das 25jährige Partnerstadtjubiläum der Städte Bron und dem spanischen Talavera.

Im Rahmen einer Festveranstaltung, am Sonnabend, 8. April, blicken die drei Städte auf freundschaftliche gemeinsame Jahre zurück und setzen sich neue Ziele. Hans-Jörg Dossin, erster stellvertretender Oberbürgermeister und Christine Stephan, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Bron-Grimma, folgen der Einladung von Brons Bürgermeister Jean-Michel Longueval. In einer Hommage soll an Robert Tournier erinnert werden. Der Grimmaer Ehrenbürger, der von Beginn an die Beziehungen zwischen Grimma und Bron beförderte, war der „Vater“ der Partnerschaften zwischen Bron, Weingarten und Grimma. Liebevoll bezeichnete er die Beziehungen zwischen der sächsischen Stadt Grimma und dem Nahe bei Lyon liegenden Bron als sein ‚bébé‘. Er verstarb im Jahr 2014 im Alter von 87 Jahren.

Als in den 1960er Jahren die französische Regierung eine Politik der Versöhnung mit Deutschland anstrebte, griff Robert Tournier, der selbst die Schrecken des Krieges überlebt hatte, diesen Gedanken auf und setzte sich für ein freundschaftliches Verhältnis zwischen beiden Völkern ein. Schüleraustausche, gegenseitige Besuche der Orchester, Ferienlager, Gemeinschaftsveranstaltungen in Form von deutsch-französischen Geselligkeitsabenden und Ausstellungen von Künstlerinnen und Künstlern gehören zu den Selbstverständlichkeiten zwischen Grimma und Bron.

Anzeige

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here