Bewährungsstrafe: Tödlicher Motorradunfall auf der A14 bei Naunhof

0
6684

Grimma/Naunhof. Es war ein tragisches Unglück bei dem eine 18-jährige und ein 19-Jähriger ums Leben kamen.

Nachtrag: Der Roller war im September 2014 gegen 21.15 Uhr auf der A14 in Richtung Dresden unterwegs. An der Anschlussstelle Naunhof wurde der Roller von einem PKW eines damals 29-jährigen Leipzigers erfasst. Die 18-jährige Rollerfahrerin aus Trebsen und ihr 19-Jähriger Freund aus Grimma, stürzten und wurden anschließend von drei weiteren Autos überrollt. Beide starben noch an der Unfallstelle.

Anzeige

Die A14 glich einem Trümmerfeld, musste während der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Am Mittwoch dem 24.03.2016 musste sich der Berufskraftfahrer Enrico S. (31) wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht Grimma verantworten. S. schilderte, sichtlich mitgenommen, vor Gericht, dass er einen LKW überholt hätte, sich dann wieder rechts einordnete, und vor ihm plötzlich etwas Dunkles auftauchte. Er konnte nichts mehr machen, zeigte vor Gericht Reue.

Ein Gutachter bestätigte laut Anklage, dass S. den Unfall hätte vermeiden können. So sei derr Angeklagte zwischen 130 bis 150 km/h schnell gewesen und hätte den Roller auf mindestens 70 Metern sehen können.

Enrico S. wurde zu neun Monaten Haft auf Bewährung und 600 Euro Geldstrafe verurteilt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here