13. Muldentaler Städtelauf Wurzen-Grimma – bereits 400 Teilnehmer angemeldet

0
2812
Foto: Sören Müller

Grimma/Wurzen. Es ist das größte Laufevent der Region, auch 2017 wieder.

Die Laufgemeinschaft Hängebrücke Grimma e. V. lädt zum 13. Muldentaler Städtelauf Wurzen-Grimma am Sonntag, dem 26. März, recht herzlich ein.

- Anzeige -

Mit dem Start um 10.00 Uhr auf dem Wurzener Marktplatz beginnt der schöne Landschaftslauf auf dem ausgebauten Radwanderweg mit Asphaltbelag entlang der Mulde, bis auf der Grimmaer „Pöppelmannbrücke“ das Ziel erreicht wird. Der Bustransfer startet 8.45 Uhr von Grimma (Ziel) nach Wurzen (Start) und ist für alle Läufer kostenlos.

Der Städtelauf wird als Halbmarathon ausgetragen und bedeutet für die Profis alles oder nichts. Während eine Vielzahl von privaten Laufbegeisterten die Landschaft in vollen Zügen genießt, entscheidet bei den Profis jede Sekunde. Im gleichen Atemzug wird bekanntermaßen die offizielle Zeitnahme durchgeführt, welche in die Wertung einfließt und durchaus sehr entscheidend für die Sportler ist. Die fünf Verpflegungsstellen, vier auf der Strecke sowie eine im Ziel, geben Gelegenheit zur Stärkung und Regeneration. Zudem stehen beheizbare Umkleideräume mit Duschen und WC im Zielbereich zur Verfügung.

- Anzeige -

Das Anmeldeformular unter www.muldentaler-staedtelauf.com ist gut leserlich und vollständig auszufüllen sowie eigenhändig zu unterschreiben.

Es erfolgt keine postalische Anmeldebestätigung jedoch ist die Anmeldeliste online abrufbar. Sie können Ihre Startnummer ab Freitag, dem 24.3. von 10.00 bis 18.00 Uhr oder Samstag, dem 25.3., von 9.30 bis 16.00 Uhr im Fan-Shop Grimma, PEP-EKZ, Gerichtswiesen 39, abholen sowie am Wettkampftag, dem 26.3. bis 9.00 Uhr im Zielbereich in Grimma an der Pöppelmannbrücke.

- Anzeige -

Die Startgebühr beträgt 13,00 Euro (bis zum 28.2.), 15,00 Euro ab dem 1.3. bis zum 19.3. und 20,00 Euro ab dem 20.3.bis zum 26.3.2017 (inkl. einem Badetuch oder einem Paar Laufsocken, nur solange der Vorrat reicht). Anmeldungen sind am Wettkampftag von 7.30 bis 9.00 Uhr im Zielbereich Grimma möglich (Nachmeldegebühr inkl. Startgebühr 20 Euro). Während des gesamten Laufes ist der Transport des Gepäcks abgesichert. Die Überweisung ist zu richten an: Laufgemeinschaft Hängebrücke Grimma e.V.

Kontoinhaber: Uwe Rosenberg Konto-Nr.: 1041035272 | BLZ: 86050200 | IBAN: DE03860502001041035272 | BIC: SOLADES1GRM

- Anzeige -

In den zurückliegenden Jahren entwickelte sich der Städtelauf zum größten Volkssportlauf im Muldental mit knapp 800 Teilnehmern im letzten Jahr. Genießen und erleben Sie das schöne Muldental durch eine wunderschöne Landschaft mit idyllischer reizvoller Natur sowie Livemusik an der Strecke.

Quelle: Zuarbeit Stadt Grimma

- Anzeige -

 

Noch mehr Nachrichten

FC Grimma „rockt“ die Oberliga

Grimma. Nach dem fulminanten Saisonstart mit Siegen gegen Bernburg und Inter Leipzig wollten die Kunert-Schützlinge auch am Samstag gegen den Regionalliga-Absteiger Oberlausitz Neugersdorf bestehen, und möglichst punkten.Was dann am Ende nach den 90 gespielten...

Kinderreitfest lädt zum Verweilen in Grimma ein

Grimma. Das Grimmaer Kinderreitfest ist eine Mischung aus Turniersport und Showunterhaltung.Am ersten Septemberwochenende, 7. und 8. September, erwartet die Besucher und die jungen Reiter auf den Böhl`schen Wiesen jede Menge sehenswerte Wettkämpfe, ein buntes...

Fußballclub Grimma sucht Fußball-Nachwuchs

Grimma. Der Fußballclub Grimma sucht für die G-Jugend Kinder aus den Jahrgängen 2013 und 2014.Interessenten sind herzlich eingeladen. Das Training findet montags und donnerstags, jeweils am Nachmittag, im Sportplatz- “Käfig” am Stadion der Freundschaft...

Großartige Kunst aus den Jugendhäusern Grimma und Nerchau

Grimma. Kinder aus den AWO Kinder- und Jugendhäusern Südpol in Grimma-Süd und East-End in Nerchau sind in diesen Sommerferien mit Künstlern des Kulturbahnhofs e.V. Markkleeberg kreativ geworden.„Im Südpol findet die Kunstprojektwoche bereits zum dritten...

Apfelernte 2019 eröffnet – Witterung erneut ungünstig – Ernte zum Teil verhagelt

Sachsen. Im Beisein von Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt ist am Freitag in Stolpen die Apfelernte in Sachsen offiziell gestartet worden.Leider müssen die Apfelerzeuger auch in diesem Jahr - und damit das dritte Mal in Folge...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here